Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

Glossar allgemein

Glossar allgemein (Index)



Allgemeine Ausdrücke, die in dieser Publikation verwendet werden.

Alle
Sie können nach Einträgen suchen.

beginnt mit enthält entspricht genau
Glossar betrachten
Ausdruck hinzufügen

Alle | A | B | D | E | F | G | K | M | N | O | P | S | T | U | V


Es sind 40 Einträge im Glossar.
Seiten: 1 2 »
Begriff Definition
Almosengriech.: eleemosýne = Mitleid, Mildtätigkeit / eine materielle Gabe an eine bedürftige Person ohne Gegenleistung des Empfängers
 
AntagonistAntagonist (der ...) griech.: Gegenspieler ist in der Literatur der Hauptgegner des Protagonisten. Der Antagonist ist derjenige der das Handeln des Protagonisten behindert.
 
Apathiedie ... Teilnahmslosigkeit, Gleichgültigkeit (apathisch)
 
Argumentatio(lat) Beweisführung in der Rhetorik einer der vier klassischen Teile einer Rede Exordium (Einleitung), Narratio (Erzählung) Peroratio (Redeschluss) b.) die Summe aller rhetorischen Mittel, um Menschen zu beeinflussen
 
ArtemisGriechische Jagdgöttin. Ist eine der zwölf führenden Götter des Olymps. Tochter von Zeus und Leto. Ferner Göttin des Waldes und Hüterin der Frauen und Kinder. (röm.: Diana)
 
Baseveraltete Bezeichnung für Cousine oder Kusine. Schweiz auch Tante
 
Benefizlat.beneficio = Wohltat / Gegenteil von Malefiz
 
Dejeuners dansantsDèjeuners dansants (franz.) Tanzfrühstück
 
demagogisch(grch) von Demagogie aufwiegelnd, hetzerisch, Hetzpropaganda treibend
 
DeuteragonistDeuteragonist (der ...) griech. Zweithandelnder Folgt in der Literatur nach dem Protagonisten.
 
Exordiuma.) Exordium (lat) Einleitung, Anfang (inhaltliche Vorbereitung der Zuhörer) in der Rhetorik einer der vier klassischen Teile einer Rede Narratio (Erzählung), Argumentatio (Beweisführung) Peroratio (Redeschluss) b.) Exordium (Oratarium) ein Einleitungssatz in der oratorischen Musik, der die Handlung des Stückes vorausweist
 
FEe

Feen sind Wesen der keltisch- romanischen Mythologie, welche übermenschliche Fähigkeiten besitzen – sich z.B. unsichtbar machen können. „Fee“ entstand aus dem Wort: „Fata“ (Parzen), die Schicksalsgöttinnen der römischen Mythologie. Sie können sowohl weiblich als auch männlich sein und Gutes wie Böses bewirken.
In dieser Publikation steht das Wort: „FEe“ häufig als Initial eines Namens, der z.B.: „Franziska Elenor Ewantes“ lauten könnte undfee sie ist Hauptfigur einer einzigartigen Liebesgeschichte "Kürbiskuchenstory", die sich vielleicht wirklich einmal zugetragen hat.

 
fronenFrondienst Dienstleistungen der Bauern für die Grundherren
 
Gedichte

Ein Gedicht erklärt man heute wohl am Besten als unvertonten Songtext oder sprachliches Kunstwerk. Weiteres folgt

 
Gemarkungwie Markung = eine zusammenhängende, aus einer größeren Zahl von Flur- bzw. Grundstücken bestehende Fläche des Katasters
 
gemeinfrei

Gemeinfrei sind Werke (z.B. literarische und künstlerische), die nicht dem Urheberrecht unterliegen. Dazu gehören Werke, deren Autoren seit 70 oder mehr Jahren nicht mehr leben.

 
Greifswald

hgw_rathaus_1Die Hansestadt Greifswald (erhielt 1250 lübisches Stadtrecht) liegt im Nordosten Deutschlands, auf etwa halben Weg zwischen den beiden größten deutschen Inseln Rügen und Usedom. 1278 erstmals als Mitglied der Hanse erwähnt. Greifswald hat die zweitälteste Universität im Ostseeraum (gegr. 1456), welche zeitweise die älteste Uni Schwedens und Preußens war.

 
Grundrechte § 7Die Grundrechte des deutschen Volkes werden am 27.12.1848 verkündet und am 28.03.1849 Bestandteil der deutschen Verfassung.| Beispiele:
(§ 7) 1. Der Adel ist als Stand aufgehoben. Die Deutschen sind vor dem Gesetz gleich. | 2. Alle Standesvorrechte sind abgeschafft. | 3. Die Deutschen sind vor dem Gesetze gleich. | 4. Alle Titel, in soweit sie nicht mit einem Amte verbunden sind, sind aufgehoben und dürfen nie wieder eingeführt werden. …. |
§ 3. Jeder Deutsche hat das Recht, an jedem Orte des Reichsgebietes seinen Aufenthalt und Wohnsitz zu nehmen… |
§ 8. Die Freiheit der Person ist unverletzlich... |
§ 10. Die Wohnung ist unverletzlich... |
§ 13. Jeder Deutsche hat das Recht durch Wort, Schrift, Druck und bildliche Darstellung seine Meinung frei zu äußern... |
§ 22. Die Wissenschaft und ihre Lehre sind frei... |
§ 9. Die Todesstrafe, ausgenommen wo das Kriegsrecht sie vorschreibt, oder das Seerecht im Fall von Meutereien sie zulässt, so wie die Strafen des Prangers, der Brandmarkung und der körperlichen Züchtigung, sind abgeschafft...
 
Kanisfluhist ein isoliert stehendes Bergmassiv im zentralen Bregenzerwaldgebirge zwischen den Orten Mellau und Au
 
KossatenBesitzer einer Kate oder Kote (Kotten) vor allem in Peußen und Mecklenburg Kate etc.: kleine einfacher Hütte Weitere Bezeichnungen: Kätner, Kotsassen, Kossater, Kossäten
 
KotsassenBesitzer einer Kate oder Kote (Kotten) vor allem in Peußen und Mecklenburg Kate etc.: kleine einfacher Hütte Weitere Bezeichnungen: Kätner, Kotsassen, Kossater, Kossäten
 
Malefizlat.: „Schlechte Tat“, „Missetat“, lat. maleficus (boshaft, übel handelnd, gottlos) bzw. lat. maleficium (Frevel, Verbrechen, wörtlich: \"schlechte Tat\"). Gegenteil zu Benefiz / betrifft hier Malefizgeschichten
 
Markungenwie Gemarkung = eine zusammenhängende, aus einer größeren Zahl von Flur- bzw. Grundstücken bestehende Fläche des Katasters
 
Muhmeveraltet für Tante
 
Narratio(lat) Erzählung in der Rhetorik einer der vier klassischen Teile einer Rede Exordium (Einleitung), Argumentatio (Beweisführung) Peroratio (Redeschluss)
 
Nimbus(lat) Heiligenschein (Kunst) b.) auch ein Begriff für experimentelle Wettersateliten
 
Obolosder Obolos, altgriechische Münze und Gewicht.
 
Oheimveraltet für Onkel
 
Ohmveraltet für Onkel. auch Oheim, Öhm
 
ParzenSchicksalsgöttinen
 


Alle | A | B | D | E | F | G | K | M | N | O | P | S | T | U | V


Glossary V2.0
Verwandte Inhalte


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

SPD-Politiker stellen Fortbestand der Koalition infrage
Der Kompromiss zu Maaßen sollte den Bruch der Koalition verhindern. Ob das gelungen ist? Aus der SPD-Spitze kommen Forderungen nach einem Rücktritt Seehofers, der Juso-Chef fordert klar und deutlich das Ende der Koalition.

Kommentar: Ein Trauerspiel in der komischen Oper
Die Beförderung Maaßens war eine Entscheidung, bei der es nur Verlierer gibt - und steht symptomatisch für die Verfassung der Großen Koalition. Eine funktionierende Regierung sieht anders aus, meint Evi Seibert.

Hans-Georg Maaßen: Am Ende eine Schlagzeile zuviel
Sechs Jahre, unter drei Innenministern konnte sich Maaßen als Verfassungsschutzchef halten. Seine Äußerungen zu Chemnitz kosteten ihn sein Amt. Wer ist der Mann? Ein Porträt von Janina Lückoff.

Hamburger Behördenchef könnte Maaßen folgen
Zur Besetzung der Spitze des Verfassungsschutzes hat die Bundesregierung nach der Abberufung Maaßens bislang nichts gesagt. Als Geheimtipp gilt der Chef des Hamburger Verfassungsschutzes, Torsten Voß. Von Stefan Schölermann.

Nord- und Südkorea wollen sich zusammen um Olympia bewerben
Es war der dritte Gipfel der Staatschefs von Nord- und Südkorea - und es wurde offenbar einiges vereinbart. Besonders symbolträchtig: eine gemeinsame Olympia-Bewerbung. Besonders wichtig: konkrete Abrüstungsschritte.

EU-Gipfel in Salzburg: Schwieriges Terrain für Merkel
Zwei Tage beraten die Staats- und Regierungschefs der EU in Salzburg - vor allem über die Flüchtlingspolitik. Für Kanzlerin Merkel dürfte es schwieriges Terrain werden. Sie kämpft für mehr Solidarität. Von Angela Ulrich.

May fordert von EU Zugeständnisse bei Brexit-Verhandlungen
Eine Freihandelszone für Güter, aber nicht für Dienstleistungen. Für diesen Vorschlag will die britische Premierministerin heute beim EU-Gipfel werben - und begründet das vorab schon mal in einem Zeitungsbeitrag.

Nach dem Brexit schließt BMW kurzzeitig Mini-Werk in Oxford
BMW bereitet sich auf den Brexit vor: Gleich nach dem Austritt Großbritanniens soll das Werk für den Mini im englischen Oxford für vier Wochen geschlossen werden. Das soll den Standort sichern.


raduga | joomlaportal

nach oben