Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Maerchen und Sagen Fabeln

Suche nach Schlagwort : Kinder, Fabel, Fabeln, Kurzgeschichte, kurze Geschichte, Wind


Wie die Krähe graue Federn bekam Drucken E-Mail

Literatur aus Estland
(Märchen, Mythen und Legenden)

Wie die Krähe graue Federn bekam

   
 

In alten Zeiten, als noch alle Vögel und Tiere reden konnten, baute sich eine Singdrossel ihr Nest auf einer Espe, die nicht weit von einem Fuchsbau stand. Der Fuchs kam zum Baum und forderte von der Singdrossel ein Junges.
Er sagte: „Diese Espe ist mein Baum, ich werde sie jetzt absägen; doch wenn du mir ein Junges gibst, lasse ich die Espe noch wachsen.“ Eine Krähe, die damals noch ganz schwarz war, beobachtete von der Spitze einer Fichte diesen spitzbübischen Betrug und sagte schließlich: „Singdrossel, glaube ihm nicht! Womit sollte er denn den Baum fäIlen, er hat ja kein Beil!“ Der Fuchs schlug dann mit dem Schwanz gegen den Baum und sagte: „Ist das denn kein Beil?“ Dann schlich er beschämt weg, drohte aber der Krähe: „Warte nur ab! Warte nur ab! Wirst schon morgen in meine Hände fallen!“

Am anderen Tag ging der Fuchs auf ein Brachland hinter dem Friedhof, legte sich am Wegesrand ausgestreckt hin, den Hals zurückgebogen, den Schwanz eingezogen, wie tot. Die Krähe kam dort vorbei, als der Fuchs ausgestreckt am Boden lag, und glaubte, es sei dasd Aas eines verendeten Fuchses. Sie ging näher und schaute ihn zuerst etwas an. Dann schlug sie ihm mit ihrem Schnabel ein paarmal in den Hintern. Als sie nun merkte, dass der Fuchs das aushielt und nicht aufstand, wurde die Krähe mutiger und glaubte, es sei tatsächlich ein toter Fuchs. Jetzt ging sie zu seiner Schnauze und wollte ihm vor allem
die Augen aus dem Kopf picken. Sie begann gerade auf die Augen loszuhacken, als der Fuchs sie packte und sofort anfing, ihr die Feder vom Rücken zu rupfen.

Der Körper der Krähe war schon ganz nackt gerupft, der Schwanz war noch da, der Kopf und die Flügel waren auch noch heil, als der Fuchs die Krähe fressen wollte, ohne auf ihr Flehen um Erbarmen zu achten. Schließlich bat die Krähe ganz herzerweichend : „Lieber Gevatter Reineke! Friss mich doch nicht, bevor du ein Tischgebet gesprochen hast.“ Der Fuchs wollte der Krähe diesen Gefallen noch tun und begann ein Tischgebet zu sprechen. Als er „Amen“ sagen musste, gingen ihm plötzlich die Zähne zu weit auseinander, und die Krähe entwischte. Da ihre Flügel noch heil waren, flog sie sofort davon. Allmählich wuchsen der Krähe neue Federn nach, doch nicht mehr schwarze, sondern graue.

Von der Zeit an hat das ganze Krähengeschlecht graues Gefieder. Nur der Kopf, die Flügel und der Schwanz, die der Fuchs nicht gerupft hatte, sind immer noch schwarz. Die Beine und der Schnabel, die schon früher ungefiedert waren sind auch jetzt nackt.

 

 
Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Merkel in den Sondierungen: Moderieren war gestern
Angela Merkel hat Erfahrung mit zermürbenden Verhandlungsnächten, doch diesmal hat sie sich verkalkuliert. Nachsitzen statt Nacht der Entscheidung. Merkel will Jamaika mit aller Macht - es wirkt fast so, als gingen die Verhandlungen jetzt erst richtig los. Von Wenke Börnsen.

Sondierungen: "Dieses Bündnis wandelt am Abgrund"
Nachdem die Jamaika-Sondierungen schon fast geplatzt waren, baute Kanzlerin Merkel den Tag über Brücken. Doch die dicken Brocken sind erst am Samstag Thema. "Dieses Bündnis wandelt am Abgrund", sagt ARD-Hauptstadtstudioleiterin Tina Hassel in den tagesthemen.

Optionen: Jamaika, Minderheitsregierung oder Neuwahlen?
Scheitern die Jamaika-Sondierungen? Für diesen Fall wären Neuwahlen, eine Minderheitsregierung oder eine Große Koalition denkbar. Aber auch eine Einigung bei den Sondierungen garantiert keine Koalitionsbildung. Die Szenarien im Überblick.

Jamaika-Sondierungen: Wo es noch hakt - und wo nicht
Die Fronten scheinen verhärtet bei den Jamaika-Verhandlungen. Jetzt geht es in die Nachspielzeit. Denn entscheidende Konfliktpunkte, wie Familiennachzug und Soli, konnten noch nicht ausgeräumt werden. Sandra Stalinski fasst den Stand der Sondierungen zusammen.

Deutsche Behörden versprechen bessere Zusammenarbeit mit Interpol
Polizei und Justiz wollen Interpol bei Verdacht auf Missbrauch internationaler Haftbefehle zukünftig warnen. Im Fall des deutsch-türkischen Schriftstellers Akhanli hatten sie das versäumt, eine Festnahme in Spanien hätte womöglich verhindert werden können. Von Lena Kampf.

Sparkassenpräsident Fahrenschon legt Amt nieder
Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands tritt zurück. Der frühere bayerische Finanzminister Fahrenschon legt sein Amt zum 24. November nieder. Er gab damit dem Druck infolge einer Steueraffäre nach.

Ryanair-Piloten proben den Aufstand
Die Piloten des Billigfliegers Ryanair wollen einen Tarifvertrag und haben sich deshalb mit der Gewerkschaft Cockpit zusammengetan. Bisher lehnt das irische Unternehmen jegliche Verhandlungen ab und beruft sich auf irisches Recht.

Explosive Stimmung bei Siemens
Mehr als 3000 Stellen will Siemens in Deutschland abbauen. An den betroffenen Standorten wurde die "geplättete und geschockte" Belegschaft informiert - teilweise flossen Tränen. Der Betriebsrat kündigte Widerstand gegen die Pläne an.


raduga | joomlaportal

nach oben