Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Zitate Zitate globalchange

Suche nach Schlagwort : Kapitalismus, Ende des Kapitalismus, Krise Keynes, Chance, Finanzkrise, Victor Hugo


Spardiktate unsinnig E-Mail
Geschrieben von Stiglitz   

Die Finanzkrise hat bewiesen, dass dieses* Modell nicht funktioniert.

Joseph Stiglitz

Zitat von Joseph Stiglitz

„Es gibt weltweit kein einziges Beispiel dafür, dass Kürzungen von Löhnen, Renten und Sozialleistungen ein krankes Land genesen lassen. ...Es darf keine Banken geben, die so gross sind, dass man sie um jeden Preis retten muss. Und es darf keine Boni für Banker geben, die uns in den Abgrund geritten haben. Wir brauchen mehr Transparenz, mehr Einkommensgerechtigkeit und vor allem: mehr Moral.“

* der finanzmarktgetriebene Kapitalismus


Diese Aussage machte der Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger, der sich schon im letzten Jahr mit der Occupy- Bewegung solidarisierte, in einem Interview, welches im Internetportal des Tagesanzeiger.ch erschien.

 

 

(Foto: Photographer / fotógrafo: Gustavo Benitez (Presidencia de la República)
public domain / gemeinfrei
de.wikipedia

Interviev Stiglitz
Solidarität mit Occupy

Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!
Aus und vorbei  - Dilemma   |28-04-2012 10:26:33
Wir sind Schach matt. Das Dilemma ist doch, daß weder das eine noch das andere funktionieren kann. In einer Krise zu sparen bedeutet die Konjunkter noch mehr abzuwirken. Aber Schulden mit noch mehr Schulden zu finanzieren wird wohl auch nicht gelingen. Gute Nacht "finanzmarktgetriebener Kapitalismus"!
Jaen  - Sparen   |29-04-2012 08:44:49
Nun rutschen auch die Niederländer in die Rezession und wollen in zukunft sparen. Wenn im Kapitalismus der Konsum durch Spardiktate der EU-IWF- Diktatur untersagt oder abgewürgt wird, hat wohl der konsumbasierte Kapitalismus keine Zukunft mehr.
echte Demokratie   |01-05-2012 09:33:18
Und Sie?! Was werden Sie sagen, wenn man Sie nach dem Zusammenbruch des Kapitalismus fragen wird: "Was haben Sie in diesem Unrechtssystem gemacht, welche Rolle spielten Sie in dieser Ausbeutergesellschaft?" "Welche wachstumsanpreisende Kriegsführungs- und rüstungsexportfördernde Partei haben Sie gewählt?"
chrissB  - Neusprech   |01-05-2012 09:54:14
Neusprech:

"Wir sagen nicht mehr die totale Verarschung, wir sagen heute Parlamentarische Demokratie!"
Zitat von Volker Pispers
chrissiB  - Nachtrag   |01-05-2012 10:19:21
Volkers Feststellung ist allerdings schon einige Monate alt, der neue Diktus :) der Jugendfreundin (pardon) Kanzlerin Merkel lautet: Marktkonforme Demokratie, was soviel heißen soll wie Markthörige Demokratie. Dies kommt der Wahrheit ein winziges Millimeterchen näher, aber ist noch weit entfernt vom Begriff Verarschung - bedeutet aber das gleiche.

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

Zitate globalchange - echte DemokratieBalzac

article thumbnail Balzac - Vermögen und Verbrechen „Hinter jedem großen Vermögen steht ein Verbrechen.“   Zitat von Honoré de Balzac
weiter lesen

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Debatte über Waffenlieferung: Wie weit gehen die Grünen?
Bislang wurde auf dem Grünen-Parteitag in Hamburg nur einmal kontrovers diskutiert - beim Thema Flüchtlingspolitik. Heute wird eine heftigere Debatte erwartet, wenn es um mögliche Waffenlieferungen an die Kurden im Irak geht. Nicht einmal die Parteispitze ist sich einig.

Verfassungsschutz: 60 IS-Kämpfer aus Deutschland getötet
Mehr als 500 Menschen aus Deutschland kämpfen für den "Islamischen Staat" in Syrien und dem Irak. Mindestens 60 von ihnen wurden nach Angaben von Verfassungsschutz-Präsident Maaßen getötet - ein "trauriger Erfolg islamistischer Propaganda".

Polen: Überraschendes Endergebnis nach Wahlchaos
Bei den von einer Computerpanne überschatteten Kommunalwahlen in Polen hat die Partei von Ministerpräsidentin Kopacz die meisten Mandate erzielt. Kopacz hatte ihre Niederlage bereits vor einer Woche eingeräumt und darf nun doch jubeln.

Iran-Atomgespräche: Intensive Verhandlungen in Wien
Bis Montag haben sich die Verhandlungspartner Zeit gegeben. Dann muss eine Einigung der 5-plus-1-Gruppe mit dem Iran über dessen Atomprogramm stehen. Außenminister Steinmeier ist hoffnungsvoll, doch noch gibt es keinen Durchbruch.

Tunesien: Die illustren Anwärter von Karthago
Ein rüstiger 87-Jähriger, ein tunesischer Berlusconi und ein Mann, der als "Irrer von Karthago" bezeichnet wird: Unter den mehr als 20 Präsidentschaftskandidaten in Tunesien sind illustre Figuren. Heute wird gewählt.

Gabriel will Konzerne offenbar zu CO2-Reduzierung zwingen
Kommt ein Gesetz, um die CO2-Reduzierung per Zwang durchzusetzen? Laut Medienberichten will Wirtschaftsminister Gabriel die Konzerne verpflichten, den Ausstoß bis 2020 massiv zu verringern. Laut Experten sind die deutschen Klimaziele sonst nicht zu erreichen.

Tote und Verletzte nach Erdbeben in Japan und China
Etwa 40 Verletzte, zerstörte Häuser, verschüttete Straßen: Einen Tag nach dem Erdbeben in Japan stellen die Behörden fest, dass die Schäden größer sind als zunächst angenommen. Auch im Westen Chinas bebte die Erde. Dabei starben mindestens vier Menschen.

USA: Zwei Unschuldige nach 39 Jahren aus Haft entlassen
So lange saß wohl noch niemand unschuldig in US-Haft: In Ohio sind zwei Männer entlassen worden, die seit 1975 wegen eines angeblichen Mordes hinter Gittern waren. Ein Zeuge widerrief jetzt seine damalige Aussage - er war damals erst zwölf Jahre alt.


raduga | joomlaportal

nach oben