Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Maerchen und Sagen Sagen

Suche nach Schlagwort : Volkssagen, Mythen, Märchen, Legenden Literatur, Allgäu, Bayern


Die Proforschjagd Drucken E-Mail
deutsche Sagen, Mythen, Märchen und Legenden Saarland


Die Proforschjagd

   

Parforcejagd

Im Kollewald bei Schiffweiler ist es nicht geheuer, da spukt 'der alte Wengerad' und zieht die 'Proforschjagd'. - Und die adligen Herren, die einst als Parforcejäger zu fürstlichen Zeiten es den armen Bauern missgönnten, im Wald Holz und Streu zu holen, müssen es so zur Strafe weiterhalten bis an den Jüngsten Tag. - Wehe dem, der den 'Proforschjägern' ins Netz gerät, wenn er dem Wald etwas entfremden will. - Einst zogen die Leute aus, um einen 'Wissbaam' zu schneiden. Sie suchen sich auch einen schönen Baum aus und wollen ihn mit der Axt umhauen. Aber kaum hatten sie ein paar Streiche getan, als ein Pfeifen und ein Sturm losging, dass sie ein heranziehendes Gewitter befürchteten. - Ihre vom Wind fortgeflogenen Kappen suchen sie sich wieder zusammen, stellen einen Kameraden als Schutzwache vor einem etwa kommenden Jäger aus und schaffen weiter. - Aber sogleich hebt der Sturm noch stärker an, so dass wirklich nichts auszurichten ist. Nun wollen sie das Gewitter erst abwarten, gehen ein Stück fort und rauchen ihre Pfeife, und sogleich lässt der Wind nach. - Als sie eine Zeitlang ausgeruht haben, geht es wieder an die Arbeit, und sofort hebt der Sturm an und lässt sogleich nach, wie sie die Arbeit unterbrechen. Und so haben die 'Proforschjäger' nicht erlaubt, daß sie den Wissbaam aus dem Walde holten. Auch Leuten, die sich Laub zur Streu holen wollten, in den Zeiten, in denen man noch viel damit anstelle des Strohes die Streu herstellte, ging es ähnlich, ihre Pferde waren nicht imstande, den Wagen mit dem Laub von der Stelle zu ziehen, trotz aller Anstrengung, trotz dem festen Boden des Weges. Erst, als sie das Laub wieder abgeladen hatten, konnten sie heimfahren. - Die hungrigen Herren von der Proforschjagd hatten auch hier, wie im Leben, so im Tode, es nicht zulassen wollen, dass etwas aus ihrem Walde entfernt werde.



 
Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

EU-Gipfel in Salzburg: Fortschritte dringend gesucht
Noch keine Lösung im Brexit-Streit, eine Hängepartie bei der Flüchtlingspolitik. Der EU-Gipfel in Salzburg soll endlich Fortschritte bringen, doch die Chancen stehen schlecht. Von Karin Bensch.

Populisten in der EU: Integration der Unwilligen
Ausgrenzen oder einbinden: Beim EU-Gipfel in Salzburg stellt sich auch die Frage: Wie umgehen mit den populistischen Regierungsvertretern? Der Rest der EU scheint zunehmend ratlos. Von Samuel Jackisch.

Salvini empört Afrika mit Sklaven-Vergleich
Migranten als neue Sklaven - mit dieser Äußerung hat Italiens Innenminister für Empörung gesorgt. Die Afrikanische Union forderte, die "abfällige Bemerkung" zurückzuziehen. Salvini selbst fühlt sich falsch verstanden.

Seehofer: Kein Maaßen-Nachfolger in Sicht
Innenminister Seehofer sucht noch einen Nachfolger für den in Ungnade gefallenen Verfassungsschutzchef Maaßen. Derzeit sei die Personalie offen. Maaßen soll Staatssekretär für den Bereich Sicherheit werden - allerdings ohne Verfassungsschutz.

Maaßen-Versetzung: "Bei der SPD wird der Ärger größer"
Für Maaßen wird ein SPD-Staatssekretär in den Ruhestand geschickt. Das wird bei den Sozialdemokraten für weiteren Unmut sorgen, meint Michael Stempfle. Ein überzeugender Nachfolger wird dringend gebraucht.

Kommentare der Medien: "Die Kraftprobe hat erst begonnen"
Die Lösung im Fall des Verfassungsschutzchefs Maaßen wird von vielen Medien kritisch bewertet. Für viele Kommentatoren ist der Streit noch nicht gelöst. Die Pressestimmen im Überblick.

"Generation Mitte": Wirtschaftlich top - gefühlsmäßig flopp
Die 30- bis 59-Jährigen in Deutschland sind wirtschaftlich zufrieden - aber tief verunsichert. Die "Generation Mitte" sorgt sich vor allem um den gesellschaftlichen Zusammenhalt, ergab eine Allensbach-Umfrage. Von Martin Mair.

Regierung kippt ihr Ziel von eine Million E-Autos bis 2020
Das Ziel der Bundesregierung, dass eine Million E-Autos bis zum Jahr 2020 auf Deutschlands Straßen fahren sollen, kann nicht erfüllt werden. Laut Beratern der Bundesregierung dauert es mindestens bis 2022.


raduga | joomlaportal

nach oben