Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Gedichte, Zitate Gedichte nach Autoren

Suche nach Schlagwort : Goethe, Biographie, Sonette, Gedichte, Kurzbiographie, Verse


Heine, Heinrich E-Mail

Name

Heinrich Heine

Biographisches

Biographie - siehe Glossar. Gedichte von Heinrich Heine

  • heine_heinrichheine heinrich

Gedichte

 

Heinrich Heine

An einen Schriftsteller vor hundert Jahren

heine_heinrich

Solche Bücher lässt du drucken!
Teurer Freund, du bist verloren!
Willst du Geld und Ehren haben,
musst du dich gehörig ducken.

Nimmer hätt' ich dir geraten,
so zu sprechen vor dem Volke,
so zu sprechen von den Pfaffen
und von hohen Potentaten!

Teurer Freund, du bist verloren!
Fürsten haben lange Arme.
Pfaffen haben lange Zungen,
und das Volk hat lange Ohren.



 

Heinrich Heine

Der tugendhafte Hund

heine_heinrich

Ein Pudel, der mit gutem Fug
den schönen Namen Brutus trug,
war viel berühmt im ganzen Land
ob seiner Tugend und seinem Verstand.
Er war ein Muster der Sittlichkeit,
der Langmut und Bescheidenheit.
Man hörte ihn loben, man hörte ihn preisen
als einen vierfüßigen Nathan den Weisen.
Es war ein wahres Hundejuwel!
So ehrlich und treu! Eine schöne Seel' !
Auch schenkte sein Herr in allen Stücken
ihm volles Vertrauen, er konnte ihn schicken
sogar zum Fleischer. Der edle Hund
trug dann einen Hängekorb im Mund,
worin der Metzger das schön gehackte
Rindfleisch, Schaffleisch, auch Schweinefleisch packte.
Wie lieblich und lockend das Fett gerochen,
der Brutus berührte keinen Knochen,
und ruhig und sicher, mit stoischer Würde,
trug er nach Hause die kostbare Bürde.

Doch unter den Hunden wird gefunden
auch eine Menge von Lumpenhunden -
Wie unter uns - gemeine Köter,
Tagdiebe, Neidharte, Schwerenöter,
die ohne Sinn für sittliche Freuden
im Sinnenrausch ihr Leben vergeuden!
Verschworen hatten sich solche Racker
gegen den Brutus, der treu und wacker,
mit seinem Korb im Maule nicht
gewichen von dem Pfad der Pflicht. –

Und eines Tages, als er kam
vom Fleischer und seinen Rückweg nahm
nach Hause, da ward er plötzlich von allen
verschworenen Bestien überfallen;
da ward ihm der Korb mit dem Fleisch entrissen,
da fielen zu Boden die leckersten Bissen,
und fraßbegierig über die Beute
warf sich die ganze hungrige Meute. –

Brutus sah anfangs dem Schauspiel zu
mit philosophischer Seelenruh' ;
doch als er sah, dass solchermaßen
sämtliche Hunde schmausten und fraßen,
da nahm auch er an der Mahlzeit teil
und speiste selbst eine Schöpsenkeul'.

Moral:
Auch du, mein Brutus, auch du, du frisst?
So ruft wehmütig der Moralist.
Ja, böses Beispiel kann verführen;
und ach, gleich allen Säugetieren
nicht ganz und gar vollkommen ist
der tugendhafte Hund - er frisst!

 

 


Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

US-Zölle: Bundesregierung rechnet nicht mit Ausnahme-Verlängerung
Bisher waren die EU-Staaten von den Strafzöllen der USA auf Stahl und Aluminium ausgenommen. Die Bundesregierung rechnet nun offenbar damit, dass ab dem 1. Mai die Strafzölle auch die EU treffen.

Lob für Kundgebungen gegen Antisemitismus in Deutschland
Tausende Menschen sind gegen Antisemitismus auf die Straßen gegangen - das hat zu großem Lob geführt. Dass die aktuellen Fälle einen neuen Judenhass belegen, bestätigt ein Historiker jedoch nicht.

Antisemitismus: Sind die Statistiken irreführend?
Wie viele antisemitische Straftaten werden in Deutschland verübt? Und von wem? Die vorliegenden Statistiken weisen Schwächen auf. Kritiker meinen sogar, sie seien irreführend. Von Andrej Reisin.

Bundestag gratuliert und mahnt Israel
Israel und Deutschland sind durch die Geschichte untrennbar miteinander verbunden - darin ist sich der Bundestag einig. Doch diese Verantwortung bedeute nicht, Kritik an der israelischen Politik zu verschweigen.

Bundestag live: Debatte über Mali-Einsatz, Teilzeitarbeit, Atomausstieg
Der Bundestag hat ein volles Programm: Zunächst wurde Israel zum Staatsjubiläum gratuliert. Weitere Punkte sind der Bundeswehreinsatz in Mali, der Atomausstieg oder die Regelungen zur Teilzeitarbeit. Die Sitzung im Livestream.

Macron sieht Atomdeal mit dem Iran vor dem Aus
US-Präsident Trump wird von seinem "Raus aus dem Atomdeal" kaum abrücken, davon ist sein französischer Amtskollege Macron überzeugt. Noch ist die Entscheidung offen - die Ölmärkte reagieren jedoch schon jetzt.

Streit um Zollunion: Weiterer Warnschuss für May?
Großbritannien soll auch die Zollunion mit der EU verlassen - dabei bleibt Premierministerin May. Doch der Widerstand im Parlament wächst. Nach dem Oberhaus droht ihr auch im Unterhaus eine Niederlage. Von Jens-Peter Marquardt.

Hohe Haftstrafen im "Cumhuriyet"-Prozess
Die Urteile waren noch höher als von Prozessbeobachtern befürchtet: Ein türkisches Gericht hat hohe Haftstrafen gegen "Cumhuriyet"-Mitarbeiter verhängt. Diese wollen sich aber nicht damit abfinden. Von Karin Senz.


raduga | joomlaportal

nach oben