Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Gedichte, Zitate Gott und die Welt

Suche nach Schlagwort : Philosophie, Herder, Johann Gottfried Herder, Die Natur, Der Edelste, Johann Gottfried Herder


Harzreise im Winter E-Mail
 


Goethe

Harzreise im Winter

   
goethe


Dem Geier gleich,
Der auf schweren Morgenwolken
Mit sanftem Fittich ruhend
Nach Beute schaut,
Schwebe mein Lied.

Denn ein Gott hat
Jedem seine Bahn
Vorgezeichnet,
Die der Glückliche
Rasch zum freudigen
Ziele rennt;
Wenn aber Unglück
Das Herz zusammenzog,
Er sträubt vergebens
Sich gegen die Schranken
Des ehernen Fadens,
Den die doch bittre Schere
Nur einmal löst.

In Dickichtsschauer
Drängt sich das rauhe Wild,
Und mit den Sperlingen
Haben längst die Reichen
In ihre Sümpfe sich gesenkt.

Leicht ist's, folgen dem Wagen,
Den Fortuna führt,
Wie der gemächliche Tross
Auf gebesserten Wegen
Hinter des Fürsten Einzug.

Aber abseits, wer ist's?
Ins Gebüsch verliert sich sein Pfad
Hinter ihm schlagen
Die Sträuche zusammen,
Das Gras steht wieder auf,
Die Ode verschlingt ihn.

Ach, wer heilet die Schmerzen
Des, dem Balsam zu Gift ward?
Der sich Menschenhass
Aus der Fülle der Liebe trank?
Erst verachtet, nun ein Verächter,
Zehrt er heimlich auf
Seinen eignen Wert
In ung'nügender Selbstsucht.

Ist auf deinem Psalter,
Vater der Liebe, ein Ton
Seinem Ohre vernehmlich,
So erquicke sein Herz!
Öffne den umwölkten Blick
über die tausend Quellen
Neben dem Durstenden
In der Wüste!

Der du der Freuden viel schaffst,
Jedem ein überfließend Maß,
Segne die Brüder der Jagd
Auf der Fährte des Wilds
Mit jugendlichem Übermut
Fröhlicher Mordsucht,
Späte Rächer des Unbilds,
Dem schon Jahre vergeblich
Wehrt mit Knütteln der Bauer.

Aber den Einsamen hüll
In deine Goldwolken!
Umgib mit Wintergrün,
Bis die Rose wieder heranreift,
Die feuchten Haare,
O Liebe, deines Dichters!

Mit der dämmernden Fackel
Leuchtest du_ ihm
Durch die Furten bei Nacht,
Über grundlose Wege
Auf öden Gefilden;
Mit dem tausendfarbigen Morgen
Lachst du ins Herz ihm;
Mit dem beizenden Sturm
Trägst du ihn hoch empor.
Winterströme stürzen vom Felsen
In seine Psalmen,
Und Altar des lieblichsten Danks
Wird ihm des gefürchteten Gipfels
Schneebehangner Scheitel,
Den mit Geisterreihen
Kränzten ahnende Völker.

 Du__ stehst mit unerforschtem Busen
Geheimnisvoll offenbar
Über der erstaunten Welt
Und schaust aus Wolken
Auf ihre Reiche und Herrlichkeit,
Die du aus den Adern deiner Brüder
Neben dir wässerst.

 

 
Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Gesundheitsministerium: 36.000 Stellen in der Pflege unbesetzt
Union und SPD versprechen im Koalitionsvertrag ein Sofortprogramm mit 8000 zusätzlichen Stellen in der Pflege. Neue Zahlen zeigen jedoch, dass das viel zu wenig ist. Das kritisieren die Grünen. Von Tamara Anthony.

Macron in den USA: Trump-Flüsterer und erste Adresse in Europa
Staatsbankett, vertraute Gesten, eine Rede vor dem Kongress: Trump überschüttet Frankreichs Präsident mit Ehrungen. Der US-Präsident lässt keinen Zweifel daran, wer sein wichtigster Partner in Europa ist. Von Martin Ganslmeier.

Maas in New York: "Wir wollen eine moderne Friedenspolitik"
Außenminister Maas hat sich vor den UN für ein Umdenken in der internationalen Sicherheitspolitik ausgesprochen. Darüber hinaus warb er für einen deutschen Sitz im Sicherheitsrat. Von Christoph Scheld.

Syrien-Konferenz: Maas sagt eine Milliarde Euro zu
Schon jetzt ist Deutschland der größte Einzelgeber, wenn es um die Hilfe für Syrer geht - jetzt hat Außenminister Maas eine weitere Milliarde Euro zugesagt. Anlass ist die Geberkonferenz in Brüssel.

Russischer Botschafter: "EU schadet Menschen in Syrien"
Wer soll den Wiederaufbau in Syrien bezahlen? Der russische EU-Botschafter Tschischow fordert im ARD-Interview, dies solle zum großen Teil die EU übernehmen. Sie müsse ihre Position überdenken.

Syrien-Konferenz: Auf der Suche nach dem Ansatz
Die Vertreter von 85 Staaten und Organisationen sitzen am Beratungstisch, doch die entscheidenden Akteure im Syrien-Konflikt fehlen. Die EU hofft, trotzdem etwas zu erreichen. Von Andreas Meyer-Feist.

Amokfahrt in Toronto: Motiv Frauenhass?
Bevor der mutmaßliche Täter von Toronto einen Kleintransporter in eine Menschengruppe steuerte, drückte er auf Facebook seine Bewunderung für einen Frauenmörder aus. Auch seine Opfer waren überwiegend weiblich.

Israel stoppt Ausweisung von Migranten
Die Ausweisung Tausender afrikanischer Migranten aus Israel ist vorerst vom Tisch. Die Regierung räumte ein, dass sie keine rechtliche Möglichkeit habe, die Menschen ohne Einwilligung ausweisen zu können.


raduga | joomlaportal

nach oben