Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Maerchen und Sagen Sagen

Suche nach Schlagwort : Volkssagen, Mythen, Märchen, Legenden Literatur, Allgäu, Bayern


Die Gespenster im Schloss zu Gattendorf Drucken E-Mail
Sagen, Mythen und Legenden Frankenwald - Bayern


Die Gespenster im Schloss zu Gattendorf

   
 

Auch in Gattendorf befand sich ehedem eine Burg, in der räuberische Edelleute hausten. Die Namen verschweigt uns die Geschichte. Sie übten allerorten große Gewalt aus und trieben schändlichen Mutwillen. In Gebüschen und Hohlwegen legten sie sich in den Hinterhalt, hielten die Fuhr- und Wandersleute an und forderten hohen Zoll von ihnen. Von den Bewohnern der benachbarten Dörfer verlangten sie Frondienste und alle möglichen Abgaben. Auch trieben sie ihnen unter dem Schein der Steuer ganze Herden Vieh weg.

Die vielen Missetaten lassen diese Unholde nicht in die ewige Ruhe eingehen. Sie erscheinen noch heute im Schloss als allerlei Gespenster. Zu nachtschlafender Zeit hört und sieht man diese wilden Gestalten in Gängen und Zimmern umgehen. Bisweilen hängen sie eine brennende Laterne zum Fenster hinaus, um die nächtlichen Wanderer zu betören, und sie hüllen das ganze Gebäude in eine Feuergarbe, um die Leute zu ängstigen und zu erschrecken.

 


 
Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Sicherheitskonferenz: Bekenntnisse zur Partnerschaft
Der Ruf nach Stärkung multilateraler Partnerschaften hat den ersten Tag der 55. Münchner Sicherheitskonferenz geprägt. Außenminister Heiko Maas warb in den tagesthemen für ein starkes Europa.

Grenzmauer-Streit: US-Präsident Trump ruft Notstand aus
Weil der US-Kongress ihm nicht die geforderten Mittel für eine Mauer an der Grenze zu Mexiko gibt, hat Präsident Trump den Nationalen Notstand ausgerufen. Die Begründung: eine "Invasion an der Grenze".

Kommentar: Trumps politischer Amoklauf
Trump reagiert wie ein bockiges Kind, meint Martin Ganslmeier. Die Ausrufung des Nationalen Notstands dürfte nun vor dem Obersten Gerichtshof landen. Und genau das will Trump vermutlich erreichen.

Bundesrat legt Plan für Umtausch für alte Führerscheine fest
Bis 2033 soll jeder in der EU einen Führerschein nach gleichem Standard besitzen. Millionen Deutsche müssen daher ihren "Lappen" umtauschen. Wie das ablaufen soll, hat nun der Bundesrat beschlossen.

Spahn will Therapien gegen Homosexualität verbieten
In Deutschland sind angebliche Behandlungen gegen Homosexualität nach wie vor erlaubt. Das will Gesundheitsminister Spahn ändern und die sogenannten Konversionstherapien per Gesetz verbieten lassen.

GroKo: Stickoxid-Grenzwerte bleiben unverändert
Die Grenzwerte für den Stickoxid-Ausstoß von Dieselfahrzeugen bleiben unverändert. Das erklärten Vertreter der Großen Koalition. Zuvor hatten GroKo-Experten über eine Anhebung diskutiert.

Polen verägert über Netanyahus Holocaust-Äußerungen
Schon wieder sorgen Äußerungen zum Holocaust für Ärger zwischen Polen und Israel. Dessen Premier Netanyahu wurde zitiert, Polen habe mit den Nazis kollaboriert. Warschau setzte auf Protest.

Brasilien: Acht Bergwerksmitarbeiter nach Dammbruch in Haft
Nach dem verheerenden Dammbruch bei einem brasilianischen Bergwerk haben die Behörden acht Mitarbeiter der Bergbaufirma Vale festgenommen. Bei der Katastrophe waren im Januar mindestens 165 Menschen ums Leben gekommen.


raduga | joomlaportal

nach oben