Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Maerchen und Sagen Sagen Mythen und Legenden

Suche nach Schlagwort : kurze Geschichte, Sage, Rätzligletscher, Märchen und Sagen, Mythos, Legende


Frau Hütt Drucken E-Mail
Maerchen und Sagen - Sage Mythos und Legende

Frau Hütt

In der Nähe von Innsbruck wohnte vorzeiten in ihrem Bergschloss eine reiche Gräfin, welche Frau Hütt genannt wurde. In einer stürmischen Regennacht kam ein betagter Wanderer an das Schloss und bat um Obdach. Hartherzig wie immer, verweigerte es ihm die Gräfin, worauf er beim Weggehen ausrief: „Weil dein Herz so hart ist wie ein Stein, sollst du mit deinem Schloss auch zu Stein werden!“ Diese Verwünschung ging in Erfüllung, und am Morgen sahen die Talbewohner statt des Schlosses kahle Felsen, auf denen Frau Hütt in Stein verwandelt saß wie noch heute.







Eine Kurzgeschichte aus dem Bereich Sagen und Legenden (Deutsche Literatur, Kunst und Kultur) aus Baden-Württemberg

Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

Zitate globalchange - echte DemokratieChris Berndt

article thumbnailDer demokratische Diktator „... Stellt euch vor, Amerika wäre diktatorisch geführt! Ihr könntet den gesamten Reichtum des Landes auf nur 1% der Bevölkerung verteilen. Ihr könntet euren reichen Freunden helfen, noch reicher zu werden, indem ihr deren Steuern senkt. Und sie finanziell unterstützen, wenn sie an der Börse alles verzockt haben. Ihr könntet das Bedürfnis der Armen nach Gesundheitsfürsorge und Bildung ignorieren. Eure Medien könnten vortäuschen, frei zu sein; würden aber insgeheim von einer Person und dessen Familie gelenkt. Ihr könntet Telefone abhören lassen. Ihr könntet ausländische Gefangene foltern. Ihr könntet Wahlen manipulieren. Ihr könntet Lügen erfinden, um Kriege zu beginnen. Ihr könntet eure Gefängnisse mit einer bestimmten ethnischen Volksgruppe füllen und keiner würde sich beschweren. Ihr könntet die Menschen durch die Medien so sehr verängstigen, dass sie eine Politik unterstützen, die nicht ansatzweise ihre Interessen vertritt. ...“
weiter lesen

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Bauarbeiten am Nicaragua-Kanal sollen beginnen
Heute sollen die Bauarbeiten am Nicaragua-Kanal starten. Rund 32 Milliarden Euro wollen chinesische Investoren dafür aufbringen. Nicaraguas Regierung will mit dem Projekt die Armut im Land reduzieren. Aber es gibt Widerstand.

Südkorea: Hackerangriff auf Atomkraftwerke
Grundrisse, Betriebsanleitungen und Details über Kühlsysteme - diese Informationen über zwei südkoreanische Atomreaktoren haben Hacker veröffentlicht. Sie fordern, alte Meiler abzuschalten. Sonst sollen mehr Daten an die Öffentlichkeit gelangen.

EKD warnt vor Dämonisierung von "Pegida"-Demonstranten
Vor der heutigen Demonstration des "Pegida"-Bündnisses in Dresden hat die Evangelische Kirche in Deutschland einen Dialog mit den Demonstranten gefordert. Diese pauschal zu verteufeln, bewirke nichts, sagte der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm.

Angst treibt laut Sozialforscher die Gesellschaft an
Viele fürchten, in die Sackgasse der Verlierer zu geraten. Die Angst vor dem sozialen Abstieg und vor der Benachteiligung gilt als Triebfeder der Gesellschaft. Der Sozialforscher Bude erklärt, wie die Sorge um den eigenen Status auch politische Debatten prägt.

Netzwerk zielt auf Christen: Die Salafisten-Masche mit Jesus
Das Netzwerk "Jesus im Islam" wächst. Laut Behörden ist es "in der Grundtendenz extremistisch" und schafft mit seiner Scharia-Propaganda den Nährboden für den Dschihadismus. Die Jugendlichen sprechen Gleichaltrige an.

Deutsche Bahn weitet Videoüberwachung an Bahnhöfen aus
Fast 5000 Kameras filmen bereits bundesweit das Geschehen an Bahnhöfen. Die Deutsche Bahn will diese Videoüberwachung nun schneller ausbauen als bislang bekannt: Schon 2015 sollen bis zu 700 neue Kameras installiert werden.

Airbus liefert den ersten A350 aus
Heute ist ein "historischer Tag" - das meint Airbus-Chef Brégier. Grund für seine Freude: Airbus hat den ersten A350 XWB ausgeliefert. Er gilt als Antwort auf den "Dreamliner". Die Maschine ging an Qatar Airways. Berichte über ein A380-Aus wies Brégier zurück.

Apple verkauft wieder online nach Russland
Gute Nachricht für Apple-Fans in Russland: Der US-Konzern hat seinen mehrtägigen Online-Verkaufsstopp beendet. Seine Produkte sind in dem Land allerdings massiv teurer geworden. Grund für den Stopp war die Rubel-Krise.


raduga | joomlaportal

nach oben