Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Zitate Zitate globalchange

Suche nach Schlagwort : Kapitalismus, Ende des Kapitalismus, Krise Keynes, Chance, Finanzkrise, Victor Hugo


Die demokratische Diktatur E-Mail
Geschrieben von Chris Berndt   

Der demokratische Diktator


echte DemokratieDer Kinofilm „Der Diktator“ mit Sacha Baron Cohen ist das Eintrittsgeld nicht wert, sollte man meinen. Handlung und Dialoge quälen Augen und Ohren. Der zumeist flache Humor und die zahlreichen Fäkalwitze machen das Zusehen beinah unerträglich. Man sollte also Augen und Ohren schließen und lieber ein Mütze voll Schlaf nehmen, wenn dies nicht mit der Gefahr einherginge, den Schluss des Filmes zu verpassen.

Der Diktator Admiral General Aladeen  hält eine Rede vor amerikanischen Publikum über das Thema Diktatur vs. Parlamentarische Demokratie (USA:  Präsidialdemokratie) wie folgt:

 

„... Stellt euch vor, Amerika wäre diktatorisch geführt!
Ihr könntet den gesamten Reichtum des Landes auf nur 1% der Bevölkerung verteilen.
Ihr könntet euren reichen Freunden helfen, noch reicher zu werden, indem ihr deren Steuern senkt.
Und sie finanziell unterstützen, wenn sie an der Börse alles verzockt haben.
Ihr könntet das Bedürfnis der Armen nach Gesundheitsfürsorge und Bildung ignorieren.
Eure Medien könnten vortäuschen, frei zu sein; würden aber insgeheim von einer Person und dessen Familie gelenkt.
Ihr könntet Telefone abhören lassen.
Ihr könntet ausländische Gefangene foltern.
Ihr könntet Wahlen manipulieren.
Ihr könntet Lügen erfinden, um Kriege zu beginnen.
Ihr könntet eure Gefängnisse mit einer bestimmten ethnischen Volksgruppe füllen und keiner würde sich beschweren.
Ihr könntet die Menschen durch die Medien so sehr verängstigen, dass sie eine Politik unterstützen, die nicht ansatzweise ihre Interessen vertritt.
...“

 

Ein amerikanischer Film mit derart „antiamerikanischen*“ Duktus hätte man wirklich nicht erwartet. Am Ende seiner Rede kommt der Diktator zu der einzigen möglichen Lösung, er fordert:

ECHTE Demokratie.


* bedeutet ein Plädoyer für ein Amerika und eine Welt mit echter Demokratie

Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!
Systemkritiker  - Verblödungspolititk   |25-08-2012 17:03:03
Die Fäkalwitze in dem Schundfilm sind unterste Schublade, was heutzutage zur allgemeinen Verblödungspolititk naturgemäß passt, aber ich muss mich doch wundern dass www.gedichte-kurzgeschichten.de ausgerechnet aus diesem dümmlichen Film zitiert. Ich hoffe mal es handelt sich um einen Ausrutscher!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Jamaika-Sondierungen: Es geht weiter
"Alle müssen sich zusammenreißen": CDU-Vize Klöckner warnt, das "große Ganze wegen kleinerer Feinheiten platzen zu lassen". Auch nach der verstrichenen 18-Uhr-Deadline der FDP wird weiter verhandelt. Wohl auch, weil niemand für ein Scheitern verantwortlich sein will.

Jetzt live - Wie steht's um Jamaika?
Knackpunkte, Kompromisse, Koalition? Oder der große Knall? Heute wollen die Jamaika-Sondierer entscheiden, ob es etwas werden kann mit dem Vier-Parteien-Projekt. Der Bericht aus Berlin berichtet live vom Stand der Sondierungen - mit Interviews und Einschätzungen.

Optionen: Jamaika, Minderheitsregierung oder Neuwahlen?
Scheitern die Jamaika-Sondierungen? Für diesen Fall wären Neuwahlen, eine Minderheitsregierung oder eine Große Koalition denkbar. Aber auch eine Einigung bei den Sondierungen garantiert keine Koalitionsbildung. Die Szenarien im Überblick.

Simbabwe: Mugabe soll bis Montag zurücktreten
Die Regierungspartei Simbabwes hat den langjährigen Machthaber Mugabe als Parteivorsitzenden abgesetzt. Nachfolger soll der ehemalige Vizepräsident Mnangagwa werden. Zudem stellte die Partei ein Ultimatum: Bis Montagmittag soll Mugabe vom Präsidentenamt zurücktreten.

Veranstaltungen von Schwulen und Lesben in Ankara verboten
Nach dem Verbot der deutschen Schwulen-, Lesben- und Transgender-Filmtage haben die türkischen Behörden alle Kulturveranstaltungen von Schwulen und Lesben in Ankara untersagt. Als Grund wurde die Sicherung der öffentlichen Ordnung genannt.

Ex-Präsident Piñera Favorit bei Präsidentenwahl in Chile
Der ehemalige chilenische Staatschef Piñera will bei der Präsidentenwahl seine Rückkehr ins Amt in die Wege leiten. Der konservative Milliardär dürfte laut Umfragen beim ersten Wahlgang die meisten Stimmen bekommen. Es wird aber wohl eine Stichwahl geben.

Gabriel bei Rohingya-Flüchtlingen: "Katastrophale Situation"
Bundesaußenminister Gabriel hat 20 Millionen Euro zusätzlich für die Versorgung der muslimischen Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar angekündigt. Er besuchte ein Flüchtlingslager im Nachbarland Bangladesch und sprach von einer "dramatischen Lage".

Großbritannien plant selbstfahrende Autos ab 2021
Selbstfahrende Autos sind ein wichtiger Zukunftsmarkt. Deshalb will die britische Regierung dafür benötigte Technologien - wie künstliche Intelligenz und schnelle Mobilfunkstandards fördern - und Hunderte Millionen Euro investieren.


raduga | joomlaportal

nach oben