Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Maerchen und Sagen Sagen Mythen und Legenden

Suche nach Schlagwort : kurze Geschichte, Sage, Rätzligletscher, Märchen und Sagen, Mythos, Legende


Die bestraften Jäger Drucken E-Mail
Maerchen und Sagen - Sage Mythos und Legende

Die bestraften Jäger

Auf der Gemarkung der Gemeinde Lintgen befinden sich zwei Wälder, der Hochwald, jetzt Eigentum der Familie Pescatore, und der Schlammenbusch, jetzt königliches Eigentum [um 1880]. In diesen beiden Wäldern geht es zu bestimmten Zeiten nicht ganz geheuer zu. Dort hört man nämlich eine Wilde Musik, es erschallen Hörner, es entsteht ein furchtbarer Lärm; dies alles begleiten ohrenzerreißende Klagen. Zugleich bricht ein heftiger Sturm los, und der Wind braust, als wollte er die alten Buchen entwurzeln. Wer sich zu dieser Zeit zufällig in beiden Wäldern oder in deren Nähe befindet, ergreift schleunigst die Flucht. Sogar bis ins Dorf hinunter hört man das Getöse.

Über die Ursache dieses sonderbaren Lärms und dieser Klagen erzählt man sich folgendes. Ehemals gehörten diese Wälder der Gemeinde Lintgen. Damals lebten zu Trier einige reiche Edelleute, leidenschaftliche Jäger, welche, um besser dem Weidvergnügen obliegen zu können, beide Waldungen auf unrechtmäßige Weise in ihren Besitz brachten. Von ihnen gingen sie auf die jetzigen Besitzer über. Zur Strafe aber für ihren Frevel müssen die Edelleute alljährlich, und zwar um dieselbe Zeit, in den von ihnen der Gemeinde gestohlenen Wäldern den obengemeldeten Umzug halten.

 







Eine Kurzerzählung bzw. Volkssage aus Luxemburg

 

 

Sage aus der europäischen Kunst und Kultur

 

Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

Zitate allgemeinLichtenberg

article thumbnail Ein Zitat Vergangen- heit, Gegenwart und Zukunft „Aber der Mensch, der an drei Stellen lebt, im Vergangenen, im Gegenwärtigen und in der Zukunft kann unglücklich sein, wenn eine von diesen dreien nichts taugt.“   Zitat von Lichtenberg- Georg Christoph
weiter lesen

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Interview zur Gauck-Rede: "Wohlüberlegt und sorgfältig abgestimmt"
Deutliche Worte als politische Strategie - so bewertet Gaucks Biograf Johann Legner die Rede des Bundespräsidenten in Danzig. Gauck könne freier sprechen als Merkel oder Steinmeier. Das sei ganz in deren Sinne, so Legner im Interview mit tagesschau.de.

Ukraine: Mehr als eine Million auf der Flucht
Durch die seit Monaten andauernden Kämpfe in der Ostukraine sind inzwischen nach UN-Angaben mehr als eine Million Menschen auf der Flucht. Die meisten von ihnen halten sich in Russland auf, mehr als eine Viertelmillion floh in andere Regionen in der Ukraine.

Terrormiliz IS ermordet weiteren US-Journalisten
Die Terrormiliz Islamischer Staat hat offenbar einen zweiten verschleppten US-Journalisten ermordet. Im Internet wurde ein Video veröffentlicht, in dem die Islamisten eine Person enthaupten, bei der es sich um den Amerikaner Steven Sotloff handeln soll.

Syrien: Al Nusra will von Terrorliste gestrichen werden
Die in Syrien entführten Blauhelme könnten demnächst freikommen - aber die Al-Nusra-Extremisten verlangen einen hohen Preis: Sie wollen nicht mehr auf der internationalen Terrorliste stehen.

Afghanistan: NATO-Mission weiter ungewiss
Heute sollte eigentlich der afghanische Präsident Karsai zurücktreten, um seinem Nachfolger Platz zu machen. Doch der steht auch fünf Monate nach der Wahl immer noch nicht fest. Damit bleibt eine neue NATO-Mission in Afghanistan ungewiss.

Landgericht stoppt Uber bundesweit
Dem neuen Fahrdienst Uber drohen hohe Strafen, wenn er in Deutschland weitermacht: Das Frankfurter Landgericht hat eine Einstweilige Verfügung gegen das Unternehmen erlassen. Uber kündigte an, gegen das Verbot vorgehen zu wollen.

Spitzentreffen in Meseberg: Ein sonniger Tag auf dem Land
Viele Gespräche, wenig Greifbares: Es ging in Meseberg um die Zukunftsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, aber konkrete Ergebnisse boten die "Zukunftsgespräche" nicht, zu denen sich Bundesregierung, Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften trafen.

1,1 Milliarden Dollar für "Deepwater Horizon"-Geschädigte
Im April 2010 explodierte die Ölplattform "Deepwater Horizon". Im Anschluss entwickelte sich eine Ölpest historischen Ausmaßes. Nun, vier Jahre später, zahlt das US-Unternehmen Halliburton 1,1 Milliarden Dollar Entschädigung an betroffene Fischer.


raduga | joomlaportal

nach oben