Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Maerchen und Sagen Sagen Mythen und Legenden

Suche nach Schlagwort : kurze Geschichte, Sage, Rätzligletscher, Märchen und Sagen, Mythos, Legende


Des hartherzigen Meiers Begräbnis Drucken E-Mail
Maerchen und Sagen - Sage Mythos und Legende

Des hartherzigen Meiers Begräbnis

Man erzählt, in Unterbäch habe einst ein Meier gelebt. Im Unterwallis drunten soll er seines Amtes gewaltet haben, und zwar wie ein richtiger Vogt und Zwingherr. Eines Tages starb der Meier, und an einem wüsten stürmischen Wintertage war sein Begräbnis. Trotz Sturm und Wetter stand aber ein Hahn auf dem Hausdach und krähte und lärmte, ganz besonders als die Prozession kam, um die Leiche höchst feierlich abzuholen. Niemand konnte das fremde unheimliche Tier zum Schweigen bringen oder verscheuchen.

Wie die Träger den Sarg vor dem Hause auf die Schultern nehmen wollten, da ging plötzlich das Fenster neben der Haustür auf, und gackernd und schreiend sei da eine Henne heraus auf die Bahre geflogen. Sie habe noch eine Strecke des Weges auf der Leiche gescharrt und gewütet, bis man plötzlich wieder nichts mehr gesehen habe. Nur am erwähnten Fenster, auf dem Hausdach oder sonst in der Nähe des meierschen Hauses habe man die fremde, unheimliche Henne noch oft bemerken können.

Das Volk sah in diesen auffälligen Geschehnissen Strafgerichte Gottes für die Grausamkeiten des Meiers. Während seiner Amtszeit im Unterwallis soll ihm ein junger Bursche, den er auf frischer Tat ertappte, Eier gestohlen haben. In seiner Wut soll der Gestrenge den Jungen in seine Stube geschleppt haben, wo er ihm die rechte Hand mit einem schweren, breiten Eisenhammer auf dem Kachelofen zerquetschte, so dass sie verdorrte und unbrauchbar wurde. Wie der Arme da heulte und jammerte, so schrie und tat die Henne auf des Meiers Sarg.


 







Schweizer Volkssagen und Legenden

Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Deutsche Bank tief in Steuerskandal verstrickt
Die Steuerabteilung der Deutschen Bank wusste nach Recherchen von WDR, NDR und "SZ" frühzeitig, dass Finanzjongleure in die Staatskasse griffen. Doch statt die Bundesregierung zu warnen, verdiente die Bank an den Geschäften.

Gutachten zur AfD: Gauland im Visier des Verfassungsschutzes
"Völkisch-nationalistische Gesellschaftsbilder" bei AfD-Chef Gauland, so lautet eine der Einschätzungen aus dem Gutachten des Verfassungsschutzes, das nun bekannt wurde. Das Dossier liegt auch NDR, WDR und "SZ" vor.

100 Jahre Frauenwahlrecht: "Nichts ist für immer errungen"
100 Jahre Frauenwahlrecht - und doch ist die Gleichberechtigung für Frauen nicht selbstverständlich und unumkehrbar. Das wurde deutlich bei der Feierstunde des Bundestags. Von Katrin Brand.

Ostquote in Bundesbehörden?
Nur 1,7 Prozent der Ostdeutschen haben Spitzenjobs in Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Ist eine Ostquote also notwendig? Im Grundgesetz steht laut Wissenschaftlichem Dienst des Bundestags bereits die Antwort. Von Vera Wolfskämpf.

Interview zur Bahn: "Über Jahre zu wenig investiert"
Für die Krise bei der Bahn ist vor allem die Politik verantwortlich, meint der Schweizer Bahn-Experte von Andrian im tagesschau.de-Interview. Jahrelang habe es an Geld gefehlt - und an politischem Willen.

Bundesrechnungshof: "Der Bund hat kein Konzept für die Bahn"
Es ist nicht mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene gekommen, die Infrastruktur wurde kaputt gespart: Der Bundesrechnungshof gibt der Bundesregierung die Schuld an vielen Problemen bei der Bahn. Von Sebastian Tittelbach.

Kommentar: Bahn macht erst zu wenig, jetzt alles auf einmal
Erst macht die Bahn jahrzehntelang zu wenig, jetzt will sie alles auf einmal durchsetzen. Das kann nicht funktionieren, meint Alex Krämer.

Datensatz im Netz entdeckt - Millionen Log-in-Daten abgegriffen
Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr gerät das Thema Datensicherheit im Internet in den Fokus: Im Netz wurde "Collection #1" entdeckt - ein Datensatz mit Millionen gestohlener E-Mail-Adressen und Passwörter.


raduga | joomlaportal

nach oben