Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Maerchen und Sagen Tiermärchen Fabeln

Suche nach Schlagwort : Fabel, Literatur, für Kinder, Märchen, kurze Geschichte, Wolf


DER DANKBARE WOLF Drucken E-Mail
Märchen aus Osteuropa (Estland)


DER DANKBARE WOLF

   

 

Einst ging ein Jäger in den Wald, um zu jagen. Beim Herumstreifen im Walde fand er einen Wolfsbau mit vier kleinen Welpen darin. Der Jäger wollte die Welpen nicht erschlagen, denn sie waren noch sehr klein. Er steckte ihnen aber kleine Stecknadeln in die Pfoten, damit sie, wenn sie aufwuchsen, ihm nicht davonliefen und er sie leicht erwischen konnte. Daraufhin ging der Jäger seines Weges. Die kleinen Welpen aber blieben vor Schmerzen jammernd im Bau zurück.

Als die Wölfin kam, klagten die Welpen ihrer Mutter, was der Jäger ihnen angetan hatte. Die Wölfin versuchte wohl, die kleinen glänzenden Stecknadeln aus den Pfoten der Kinder herauszuziehen, doch es gelang ihr nicht. Schließlich kam der Wolfsmutter ein guter Gedanke. Und sie ging an den Waldesrand, wo ein Kätner allein Heu machte. Die Wölfin begann diesen Kätner an den Rockschößen zum Walde zu ziehen. Der Mann erschrak über solch plötzliches Zusammentreffen mit einem Wolf und wollte ihn mit der Sense schlagen, doch der Wolf schaute den Mann an und begann mit dem Schwanz zu wedeln. Da der Wolf ihm nichts tat, getraute sich der Mann auch nicht, mit der Sense zuzuschlagen, sondern wartete ab, was der Wolf mit ihm im Sinn hatte. Daraufhin begann der Wolf wieder, den Mann an den Rockschößen in den Wald zu ziehen. Der Mann begriff, dass der Wolf mit ihm nichts Böses im Sinn hatte, und ging mit dem Wolf in den Wald. Im
Walde führte der Wolf den Mann bis zu seinem Bau, wo seine Jungen immer noch vor Schmerz stöhnten. Als der Mann die Welpen sah, erschrak er wieder, denn er dachte,
dass der Wolf ihn hierhergelockt hatte, um ihn jetzt seinen Jungen zum Fraß zu geben. Doch da hob die Wölfin die Pfote eines Jungen und zeigte sie dem Mann. Der Mann sah in der Pfote blinkende Stecknadelköpfe und begriff, dass er sie herausziehen sollte. Er zog also die Stecknadeln aus den Pfoten des Welpen heraus, dann ebenso bei dem zweiten und dem dritten Welpen, bis sie bei allen herausgezogen waren. Nachdem der Mann die Arbeit vollbracht hatte, leckte die Wölfin vor Freude die Hand des Mannes, und die Welpen wedelten zum Dank mit ihren Schwänzchen. Da der Mann dort nichts mehr zu tun
hatte, kehrte er wieder zu seiner Arbeit zurück.

Als der Mann am nächsten Tage wieder am Waldesrand mähte, sah er den Wolf kommen, dessen Welpen er gestern die Stecknadeln aus den Pfoten gezogen hatte. Der Wolf kam zu dem Mann, Iegte vor ihm ein großes fettes Schaf nieder und ging wieder in den Wald
zurück. Der Mann schlachtete das Schaf und machte sich einen schönen Braten. So entgalt der Wolf dem Mann seine Mühe.

 

 
Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!
Wst   |09-06-2009 18:09:28
Stecknadeln in die Pfoten...
Wenn davon der Tierschutzverband Wind bekommt....
Wie abartig.
Als Kind hatte ich mal Fliegen mit Stecknadeln beschwert in ein Glas Wasser versengt, um zu sehen, ob diese unter Wasser Luft bekommen.
Dessen schäme ich mich noch heute. Aber kleine hilflose Wauwis (oder Wolfsbabies) ?!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

May spricht mit Opposition über Alternativen für Brexit
Das Misstrauensvotum hat die britische Premierministerin May überstanden. Doch ein Plan B für den angestrebten Brexit fehlt ihr weiter. Am späten Abend traf sie sich mit Chefs von Oppositionsparteien.

Bradshaw: "Mehrheit im Parlament gegen Brexit ohne Deal"
Nach dem Nein zum Brexit-Abkommen hat Labour Abstimmungen über Alternativen angekündigt. Eine Mehrheit des britischen Parlaments sei bereit, einen Brexit ohne Deal zu stoppen, sagte der Abgeordnete Bradshaw den tagesthemen.

Bund prüft offenbar Huawei-Ausschluss vom 5G-Ausbau
Westliche Staaten verdächtigen den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei seit langem der Spionage. Nun prüft die Bundesregierung einem Medienbericht zufolge den Ausschluss des Konzerns vom 5G-Ausbau.

745.000 Staus auf deutschen Autobahnen im Jahr 2018
2018 hat der ADAC 745.000 Staus auf deutschen Autobahnen registriert. Die Fahrzeuge standen auf einer Gesamtlänge von rund 1,5 Millionen Kilometern. Ein Drittel aller Staus traf Nordrhein-Westfalen.

Prüffall AfD: Interne Kritik an Junge Alternative
Die verschärfte Aufmerksamkeit für die AfD durch den Verfassungsschutz sorgt für interne Unruhe: Gemäßigte Parteimitglieder wenden sich gegen die AfD-Jugendorganisation und den rechten Parteiflügel.

Spahn fordert Reform der Pflegefinanzierung
Die steigende Zahl Pflegebedürftiger erhöht die Kosten. Gesundheitsminister Spahn forderte nun eine Grundsatzdebatte über die künftige Finanzierung - einschließlich neuer Modelle.

Hohe Feinstaubbelastung - Luftverschmutzer Landwirtschaft
Hunderttausende sterben laut einer Studie vorzeitig aufgrund hoher Feinstaubbelastung. Ein Ursprung der Gefahr wurde unterschätzt - und kommt vom Feld und aus dem Stall. Von Jan Schmitt und Monika Kovacsics.

Human Rights Watch: Widerstand gegen Autokraten wächst
Auch wenn der Sieg nicht garantiert sei, gebe es immer mehr Widerstand gegen autokratische Herrscher. Das stellt Human Rights Watch im diesjährigen Bericht zur Lage der Menschenrechte fest.


raduga | joomlaportal

nach oben