Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Kurzgeschichten _ zu Kurzgeschichten

Suche nach Schlagwort : Tschechow, Kurzerzählungen, Novellen, Dramen, Theophrast, Pfennigfuchser


Der Pfennigfuchser Drucken E-Mail
 


Theophrast

Der Pfennigfuchser

   
Theophrast


Pfennigfuchserei ist eine übertriebene Sparsamkeit im Interesse von Hab und Gut.

Noch ehe der Monat um ist, kommt der Pfennigfuchser etwa zu einem Schuldner ins Haus gelaufen, um ihn an einen halben Obolos zu mahnen.

Bei einer Mahlzeit mit Freunden rechnet er nach, wieviel Gläser jeder getrunken hat. Der Artemis weiht er von allen Teilnehmern die geringste Spende.

Hat man auch noch so billig eingekauft und rechnet mit ihm ab, so behauptet er, alles sei viel zu teuer.

Wenn ein Sklave einen Topf oder eine Schüssel zerbrochen hat, so zieht er es von seiner Kost ab. Hat seine Frau einen Dreier verloren, so bringt er es fertig und rückt Geräte, Betten, Schränke von ihren Plätzen und durchsucht noch die Dielenfugen.

Wenn er etwas zu verkaufen hat, dann berechnet er seinen Preis so, dass der Käufer ja nichts daran verdient.

Niemanden lässt er eine Feige aus seinem Garten kosten oder über sein Feld gehen oder eine abgefallene Olive oder Dattel aufheben.

Täglich kontrolliert er, ob die Grenzsteine noch an derselben Stelle stehen.

Ein versäumter Schuldtermin genügt ihm, um den Schuldner pfänden zu lassen und Zinseszinsen zu verlangen.

Wenn er Kameraden bewirtet, schneidet er das Fleisch in kleine Stücke, ehe er es auftragen lässt.

Geht er einkaufen, so kehrt er nach Hause zurück, ohne etwas mitgebracht zu haben.

Seiner Frau verbietet er, Salz, Dochte, Kümmel, Gewürzkraut, Opfermehl und -kränze oder Räucherwerk auszuleihen. "Auch diese Kleinigkeiten", sagt er, "machen im Jahre eine erkleckliche Summe."

Überhaupt kann man beobachten, wie bei Pfennigfuchsern das Geldtäschchen verschimmelt und die Schlüssel verrosten. Sie tragen Mäntel, die nicht bis zu den Knien reichen; sie salben sich aus winzig kleinen Ölfläschchen; sie lassen sich die Haare bis auf die Haut abschneiden; Schuhe ziehen sie erst gegen Mittag an, und dem Walker tragen sie nachdrücklich auf, die Kreide möglichst dick aufzulegen, damit der Mantel nicht so schnell schmutzig wird.

 


 

 
Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Schulz: "Wir müssen hart verhandeln"
SPD-Chef Schulz hofft, dass seine Partei Ja zu Koalitionsverhandlungen sagt - auch wenn er in den tagesthemen zugibt: "Sicher macht mich nichts". Seinen Kritikern verspricht er harte Verhandlungen mit der Union.

Sechs Todesopfer durch Orkan "Friederike"
Der stärkste Sturm seit elf Jahren hat in weiten Teilen Deutschlands schwere Schäden verursacht. Mindestens sechs Menschen starben, es gab zahlreiche Verletzte. Die Bahn stellte den Fernverkehr komplett ein.

Orkan "Friederike" sorgt für Chaos in Deutschland
Dächer stürzten ein, Container wehten ins Wasser: Sturm "Friederike" hat im Westen Europas schwere Schäden verursacht. Der Verkehr kam teilweise zum Erliegen. Von Antraud Cordes-Strehle.

FAQ: Sturmschäden - wer zahlt?
Bei Sturmschäden kommen unterschiedliche Versicherungen ins Spiel, die den Schaden möglicherweise übernehmen. Frank Bräutigam gibt eine kleine Orientierung, an wen man sich wann wenden sollte.

"Friederike" bringt Sturmschäden und Schneemassen: Bilder
Orkantief "Friederike" zieht über das Land hinweg und hält die Menschen in Atem: Während der Westen Deutschlands mit schweren Sturmschäden zu kämpfen hatte, musste es der Süden vor allem mit Schneemassen aufnehmen.

Bundestag fordert Antisemitismus-Beauftragten
Angesichts der jüngsten Vorfälle von Judenhass fordert der Bundestag nun offiziell einen Antisemitismus-Beauftragten. Außerdem wurden die Mitglieder des Geheimdienst-Kontrollgremiums gewählt - bis auf eine Ausnahme.

Kommentar: Saftige Ohrfeige für die AfD
Der Bundestag hat den AfD-Kandidaten Reusch für das Parlamentarische Kontrollgremium durchfallen lassen. Dabei stehen der AfD die gleichen Rechte zu wie den anderen Fraktionen, meint Dagmar Pepping.

May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Migranten
Im Mittelpunkt des französisch-britischen Regierungsgipfels mit Macron und May stand die Lage in der französischen Hafenstadt Calais. Von dort wollen viele Flüchtlinge nach Großbritannien. Von Thomas Spickhofen.


raduga | joomlaportal

nach oben