Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Gedichte, Zitate Märchengedichte

Suche nach Schlagwort : Märchengedicht, Gedichte für Kinder, Julius Sturm, Zauber, Magie, Märchen Gedicht


Das Zauberkästchen Drucken E-Mail
Geschrieben von Sturm   
Märchengedicht von Sturm - Julius, der auch unter dem Pseudonym Julius Stern publizierte.


Julius Sturm

Das Zauberkästchen

   
Sturm


Ein kleines Kästchen steht in meinem Schreine,
Ganz wertlos scheint es, nur aus schlichtem Holze;
Doch würde ich das Kästchen nicht vertauschen,
Böt'st du mir eins dagegen ganz aus Gold,
Besetzt mit Perlen und mit Edelsteinen,
Gefüllet bis zum Rand mit Diamanten.
„Welch Keinod hält dein Kästchen denn verborgen?“
Schau her, ich will's vor deinem Blick erschließen.
„Wie? Dürre Blätter nur und welke Blumen,
Ein weißes Steinchen hier, ein buntes Band,
Ein Stückchen Rinde da von einer Eiche,
Ein wenig Moos und eine dünne Locke!
Geh' Freund! Du hast nur Scherz mit mir getrieben,
Dein schlechter Kram ist keinen Heller wert.“
So töricht bist du nun, weil diese Dinge
Nicht Wert in deinen eignen Augen haben,
So sprichst du allen Wert den Dingen ab.
Es liegt gar eine große Macht verborgen
In vielen Dingen, die dir richtig scheinen.
Schlag auf ein Zauberbuch als Ungeweihter,
So scheinen nichtig dir darin die Zeichen.
Dem Meister aber sind bekannt die Kräfte,
Die jene dunklen Zeichen in sich fassen,
D'rum sind sie heilig auch allein dem Meister.
Er weiß, dass sie allein die Kraft ihm geben,
Durch die er über alle Geister herrscht;
Durch die er aus der Erde Eingeweiden,
Aus fernen Wolken, auf des Meeres Tiefen
Die Geister, wenn er will, zu sich entbietet.
Sieh! Diesem Zauberbuche gleicht mein Kästchen.
Die dürren Blätter und die welken Blumen,
Das bunte Band, der Stein, die dünne Locke,
Und was es sonst noch hält in sich verborgen.
Das sind des Buch's geheimnisvolle Zeichen.
Die Geister, die durch sie herbei ich rufe,
Sind süße Augenblicke, Stunden, Tage,
Die ich verlebt' in längst vergangner Zeit.
Sprich! Zweifelst du noch jetzt, dass ich nicht tausche
Mein Kästchen gegen Gold und Edelstein?

 
Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
weiter >


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Deutsche Bank tief in Steuerskandal verstrickt
Die Steuerabteilung der Deutschen Bank wusste nach Recherchen von WDR, NDR und "SZ" frühzeitig, dass Finanzjongleure in die Staatskasse griffen. Doch statt die Bundesregierung zu warnen, verdiente die Bank an den Geschäften.

Gutachten zur AfD: Gauland im Visier des Verfassungsschutzes
"Völkisch-nationalistische Gesellschaftsbilder" bei AfD-Chef Gauland, so lautet eine der Einschätzungen aus dem Gutachten des Verfassungsschutzes, das nun bekannt wurde. Das Dossier liegt auch NDR, WDR und "SZ" vor.

100 Jahre Frauenwahlrecht: "Nichts ist für immer errungen"
100 Jahre Frauenwahlrecht - und doch ist die Gleichberechtigung für Frauen nicht selbstverständlich und unumkehrbar. Das wurde deutlich bei der Feierstunde des Bundestags. Von Katrin Brand.

Ostquote in Bundesbehörden?
Nur 1,7 Prozent der Ostdeutschen haben Spitzenjobs in Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Ist eine Ostquote also notwendig? Im Grundgesetz steht laut Wissenschaftlichem Dienst des Bundestags bereits die Antwort. Von Vera Wolfskämpf.

Interview zur Bahn: "Über Jahre zu wenig investiert"
Für die Krise bei der Bahn ist vor allem die Politik verantwortlich, meint der Schweizer Bahn-Experte von Andrian im tagesschau.de-Interview. Jahrelang habe es an Geld gefehlt - und an politischem Willen.

Bundesrechnungshof: "Der Bund hat kein Konzept für die Bahn"
Es ist nicht mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene gekommen, die Infrastruktur wurde kaputt gespart: Der Bundesrechnungshof gibt der Bundesregierung die Schuld an vielen Problemen bei der Bahn. Von Sebastian Tittelbach.

Kommentar: Bahn macht erst zu wenig, jetzt alles auf einmal
Erst macht die Bahn jahrzehntelang zu wenig, jetzt will sie alles auf einmal durchsetzen. Das kann nicht funktionieren, meint Alex Krämer.

Datensatz im Netz entdeckt - Millionen Log-in-Daten abgegriffen
Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr gerät das Thema Datensicherheit im Internet in den Fokus: Im Netz wurde "Collection #1" entdeckt - ein Datensatz mit Millionen gestohlener E-Mail-Adressen und Passwörter.


raduga | joomlaportal

nach oben