Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Maerchen und Sagen Sagen

Suche nach Schlagwort : Volkssagen, Mythen, Märchen, Legenden Literatur, Allgäu, Bayern


Die Bauern können den Zehent nicht zahlen PDF Drucken E-Mail
Sagen, Mythen und Legenden Oberösterreich


Die Bauern können den Zehent nicht zahlen

   
 

In Maria Lach war früher eine große Burg. Hier hauste ein hartherziger Ritter, der die Bauern unterdrückte. Wenn sie in bösen Missjahren den hohen Zehent nicht leisten konnten, ließ er sie in den Burgberg einsperren und verhungern. Ihre Weiber mussten die härteste Arbeit leisten, die Kinder wurden von seinen Knechten mit Geißelhieben gezwungen, über die Felsen hinab zuspringen. Wenn sie unten zerschmettert liegenblieben, hatte der Burgherr seine Freude daran. Als er am Sterbebett lag, holten ihn so viele Teufel, als er arme Kinder in den Tod gejagt hatte, und schleppten ihn in den Berg, in dem er noch heute leiden muss. Bisweilen hört man aus dem Berg das Jammern der Männer und das Geschrei der Kinder.

 
Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!
Fredi  - Die Nemesis   |05-06-2009 17:50:40
Wenn das Leben doch wirklich so gerecht wäre.

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Vier-Augen-Gespräch: Putin und Trump reden vom Neustart
Zwei Stunden lang redeten US-Präsident Trump und Kremlchef Putin unter vier Augen. Beide sprachen danach von einem "positiven Dialog", ohne konkret zu werden. Eine Einmischung in die US-Wahl 2016 wies Putin erneut zurück.

Merkel verspricht Verbesserungen für Pflegeberufe
Bessere Arbeitsbedingungen, bessere Bezahlung, bessere Ausbildungsbedingungen - Kanzlerin Merkel zeigte beim Besuch eines Altenheims in Paderborn viel Verständnis. Pflege sei Aufgabe der gesamten Regierung.

Nach Kritik an KBV: Keine Gebühr für Notfallpatienten
"Wir wollen Notfallpatienten nicht zur Kasse bitten." Die Kassenärztliche Vereinigung hat klargestellt, dass es keine Gebühr für Notfallpatienten geben soll. Äußerungen von KBV-Chef Gassen hatten für Empörung gesorgt.

Pro und Contra: Notaufnahme nur gegen Gebühr?
Die deutschen Notaufnahmen sind überfüllt. Um überflüssige Besuche dort zu verhindern, schlägt der Chef der Kassenärzte eine Gebühr für Patienten vor. Abzocke oder Irrsinn? Ein Pro und Contra von Uwe Lueb und Horst Kläuser.

Landwirtschaft: Dürre schlägt nicht auf Preise durch
Bauern klagen über die anhaltende Dürre in weiten Teilen Deutschlands. Bei der Getreideernte gibt es deshalb massive Einbußen. Doch die Verbraucher bekommen das kaum zu spüren. Von Frank Wörner.

Schäuble lässt Seehofers "Masterplan" prüfen
Von welchem Horst Seehofer stammt die "Masterplan"-Version des 22. Juni? Vom Bundesinnenminister? Vom CSU-Chef? Und gab es da eine verbotene Verquickung? Diesen Fragen geht Bundestagspräsident Schäuble jetzt nach.

Fall Sami A.: Laschet verteidigt Abschiebung
NRW-Ministerpräsident Laschet hat die Abschiebung von Sami A. nach Tunesien verteidigt. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hatte gefordert, den Mann unverzüglich zurückzuholen.

Spahn für höhere Löhne in der Pflegebranche
Gesundheitsminister Spahn hat höhere Löhne für die Beschäftigten in der Pflegebranche angemahnt. Um den Beruf attraktiver zu machen, solle es künftig Tarifverträge für alle Pflegekräfte geben.


raduga | joomlaportal

nach oben