Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Artikelsuche Maerchen und Sagen Sagen Mythen und Legenden

Suche nach Schlagwort : kurze Geschichte, Sage, Rätzligletscher, Märchen und Sagen, Mythos, Legende


Adalbert von Waldhausen Drucken E-Mail
Maerchen und Sagen - Sage Mythos und Legende

Adalbert von Waldhausen


Im Bachsertal liegt gegenüber dem „Erdmännliloch“ der Hof Waldhausen. Etwas südlich davon erhob sich im Mittelalter eine Burg, deren Ruine heute von der Kantonsgrenze durchschnitten wird, und die nicht zu verwechseln ist mit dem nahen Sitz der Ritter von Tal. In dieser Burg wohnten die Edelleute von Waldhausen. Einer dieser Ritter, den das Volk sogar Adalbert den Großen nannte, muss nach alten Überlieferungen ein arger Zwingherr gewesen sein.

Einmal sperrte er einen Burschen, der ihm ein armseliges Häslein abgeschossen hatte, lange in den Turm. Des Knaben Großmutter bat den Ritter, er möge doch den Enkel freilassen, weil er ihr Trost und Hilfe sei. Der Herr aber spottete ihrer und ließ den Burschen nicht aus dem Gefängnis. Da schwur ihm die Alte Rache. Nach einem halben Jahr, nachdem die Großmutter bereits gestorben war, befreite der Ritter den Jungen. Aber jetzt stellte sich auch die Rache ein, welche die Alte geschworen. Die Kinder, die des Ritters Adalbert Frau zur Welt brachte, blieben winzige Zwerge. Sie wohnten lange Zeit im Berge drin, und noch heute heißt ihre Wohnung „das Erdmännliloch“.


Der Turm - Sagen und Legenden

Sagen und Legenden aus der Schweiz

Kommentare
Neuer Kommentar Suche RSS
+/-
Kommentar schreiben
*Name:
Email:
 
Titel:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
*= Pflicht / Bitte geben Sie die Zeichenkette (Antispam-Code) ein!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Asylstreit: CSU legt nach, Linke kritisiert "Putsch"
Ein Ende des Asylstreits der Union ist nicht in Sicht. Während der Koalitionspartner SPD zunehmend genervt ist, legt die CSU nach. Linkspartei und Grüne kritisieren die Bayern scharf.

Süssmuth: "Ich bin mehr als ernsthaft besorgt"
Die Fronten zwischen CDU und CSU sind verhärtet wie nie. Ist eine Trennung unabwendbar? Davor warnt CDU-Politikerin Rita Süssmuth im tagesschau.de-Interview eindringlich. Die Folgen will sie sich gar nicht ausmalen.

Stoiber: "Die Menschen brauchen ein Signal"
Für Edmund Stoiber liegt die Lösung auf der Hand: Seehofers "Masterplan" müsse gänzlich akzeptiert werden, sagt der CSU-Politiker zu tagesschau.de. Nur so könne das Vertrauen in den Rechtsstaat wiederhergestellt werden.

Drohende Auto-Zölle: Trump setzt auf Alles oder Nichts
Selbst in den USA regt sich Widerstand gegen die von Trump angedrohten Zölle auf Autoimporte. Doch der US-Präsident bietet nur zwei Möglichkeiten: kompletten Freihandel oder kompletten Handelskrieg. Von Timo Fuchs.

Zwei Jahre Brexit-Votum: Alles hängt an der Irland-Frage
Vor zwei Jahren beschlossen die Briten den Austritt aus der EU. Seitdem dauern die Verhandlungen über den besten Weg aus der Union an. Der Austrittstermin ist wohl nicht mehr zu halten, sagen Experten. Von Günter Marks.

Malta lässt Rettungsschiff "Lifeline" nicht anlegen
Malta verwehrt dem Rettungsschiff "Lifeline" mit 200 Flüchtlingen an Bord die Aufnahme. Italien verweigerte dies ebenfalls und drohte mit der Beschlagnahme privater Rettungsschiffe.

USA setzen gemeinsame Manöver mit Südkorea aus
Anderthalb Wochen nach dem Gipfel mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim haben die USA Schritte zur weiteren Deeskalation angekündigt. Ausgewählte Manöver seien auf unbestimmte Zeit ausgesetzt, so das Pentagon.

Planspiele in Deutschlands Defensive
Mats Hummels wird gegen Schweden wahrscheinlich wegen einer Halswirbelverletzung fehlen. Damit gäbe es zwei personelle Änderungen in der Abwehrreihe. Eine Änderung des Systems dürfte wohl keine Überlegung mehr für den Bundestrainer sein.


raduga | joomlaportal

nach oben