Gedikur

Syndicate
GediKur Login
Benutzername   Passwort
  Angemeldet bleiben    Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
  Registrieren

Zitat Georg Schramm
Zitate - Zitate globalchange - echte Demokratie

Georg Schramm -

Ahmadinejad -Rede

"Schicken Sie uns Ihre Söhne für den Krieg, es wird sich für Sie lohnen, an der Tankstelle!"

Kommentar:

Der mit Lügen und gefälschten Beweisen begründete Irakkrieg (Afghanistan, Libyen,...) interessiert in der heutigen Propaganda für eine Invasion Irans niemanden mehr. Der Iran plant Atomwaffen zu produzieren, um die gesamte Welt zu bedrohen. Deshalb musste die Bundesregierung U- Boote an Israel liefern, teilweise sogar verschenken. Nun...

 


weiter lesen
 
Die demokratische Diktatur
Zitate - Zitate globalchange - echte Demokratie

Der demokratische Diktator


echte Demokratie„... Stellt euch vor, Amerika wäre diktatorisch geführt!
Ihr könntet den gesamten Reichtum des Landes auf nur 1% der Bevölkerung verteilen.
Ihr könntet euren reichen Freunden helfen, noch reicher zu werden, indem ihr deren Steuern senkt.
Und sie finanziell unterstützen, wenn sie an der Börse alles verzockt haben.
Ihr könntet das Bedürfnis der Armen nach Gesundheitsfürsorge und Bildung ignorieren.
Eure Medien könnten vortäuschen, frei zu sein; würden aber insgeheim von einer Person und dessen Familie gelenkt.
Ihr könntet Telefone abhören lassen.
Ihr könntet ausländische Gefangene foltern.
Ihr könntet Wahlen manipulieren.
Ihr könntet Lügen erfinden, um Kriege zu beginnen.
Ihr könntet eure Gefängnisse mit einer bestimmten ethnischen Volksgruppe füllen und keiner würde sich beschweren.
Ihr könntet die Menschen durch die Medien so sehr verängstigen, dass sie eine Politik unterstützen, die nicht ansatzweise ihre Interessen vertritt.
...“

weiter lesen
 
Kapitalismus gerettet Terrorplanet entdeckt
Wirtschaft, Politik, Gesellschaft - Politik, Wirtschaft

Kapitalismus gerettet – Terrorplanet entdeckt


Schurkenplanet auf der Achse des BösenDer Spiegel (SPON) verkündete kürzlich glückstaumelnd den Rückgang des chinesischen Wirtschaftswachstums, da der Standort China an Attraktivität für die westlichen Konzerne verliert. Sogenannte Experten (so bezeichnet man in einer marktkonformen „Demokratie“ Lobbyisten der Finanz- und Wirtschaftseliten) geben dort ihre Prognosen und „Analysen“ mit den üblichen marktreligiösen Phrasen zum Besten. Das Fazit ist; die armen europäischen Firmen müssen nun weiterziehen in Länder, die bessere Bedingungen für Wirtschaftswachstum bieten.

Bei dem Wort „Kapitalismus“ geht mir unweigerlich der Film „Independence day“ durch den Kopf. Das ist jener us- amerikanische Patriotismuskitsch, der vor Überheblichkeit nur so strotzt. Sicherlich waren die Bilder begeisterungswürdig und der Zuschauer weiß am Ende des Filmes, dass er keine Angst vor Aliens haben muss, solange die Menschheit von den US- ..

weiter lesen
 
Wirtschaftspropaganda
Wirtschaft, Politik, Gesellschaft - Politik, Wirtschaft

„Die Philosophen diskutieren über die Existenz der Welt, während sie gerade zur Hölle fährt."

Karl Popper

 Während Spiegel online weiter Propaganda für ewiges Wachstum auf begrenzten Raum mittels limitierter Ressourcen predigt und dem ahnungslosen Leser ein 0,5 % Wirtschaftswachstum im ersten Quartal als neoliberalen Erfolg fabuliert, wird weder darauf hingewiesen, dass dies insbesondere einem Exportüberschuss geschuldet ist, noch, dass gerade dieser auf den gesellschaftspolitischen Rückschritten des letzten Jahrzehnts beruht und dessen Symptome wir gerade in Griechenland, Irland, Portugal, Italien, Spanien und weiteren insbesondere europäischen Staaten beobachten müssen.
Nachdenkseiten.de kommt in einem heute erschienenen Artikel "So einfach ist die Manipulation: Mit Sprache, mit Übertreibungen ohne Bezug zu den Fakten" zu dem Schluss: "...

weiter lesen
 
Entdemokratisierung Europas
Wirtschaft, Politik, Gesellschaft - Politik, Wirtschaft

Die fortschreitende Entdemokratisierung Europas

In Griechenland stehen die Wahlen bevor. Das veränderte Wahlrecht hat zur Folge, dass der Siegerpartei 50 Bonussitze von insgesamt 300 zur Verfügung stehenden Sitzen im Parlament zugesprochen werden. Ein Schelm, der Böses dabei denkt, wenn die Umfragen einen Sieg der konservativen ND oder der Pasok (die beiden Systemparteien) voraussagt. Beide Parteien werden allerdings mit massiven Stimmverlusten zu rechnen haben, was durch 50 Bonussitze natürlich kompensiert werden könnte. 
Um die Wahlen in Griechenland soll es aber in den folgenden Film nicht gehen, sondern um die Frage: Leben Sie in einer Demokratie?!

Kontext TV: EU-Fiskalpakt - Die Selbstentmachtung der Parlamente

 
GediKur-FEe
Anhang - Sonderseiten

Spiele


Auswahl der GediKur Spiele

Mahjong          Sudoku
President Rescue          poux
Mili undTary          Tetris

und weitere Spiele

Highscores

Galerie

 

Zufallsbilder der GediKur-Galerie

Die Arthur Becker_1 Labrador_6 Die City_2
Die Arthur Becker_1
Beschreibung:


Die "Arthur Becker" ist das größte Tauchschiff für Sporttaucher der Ostsee und liegt hier im Heimathafen Greifswald.


Labrador_6
Beschreibung: Mein kleiner Labradorwelpe
Die City_2
Beschreibung:


HGW - City


Der Ryck in der Hansestadt_1 Die City_4 Der Ryck in Greifswald Eldena_1
Der Ryck in der Hansestadt_1
Beschreibung: Ryck: Ein 28 km langes Flüsschen, welches bei Greifswald in die Ostsee bzw. ersteinmal in die Dänische Wiek und den Greifswalder Bodden mündet.
Die City_4
Beschreibung:


HGW - City


Der Ryck in Greifswald Eldena_1
Beschreibung: Der Ryck in Greifswald Eldena und Wieck

Nachrichten

Aktuelle Neuigkeiten aus aller Welt

Trump-Tochter: Der Schlüssel zum Präsidenten Es ist kein Zufall, dass Ivanka Trump auf dem "Women20-Gipfel" neben der Bundeskanzlerin zu Frauenförderung spricht. Die Trump-Tochter ist eine Schlüsselfigur im Umfeld des US-Präsidenten. Merkel macht sich das zunutze. Von Sandra Stalinski.
Nach Eklat in Israel: Gabriel trifft Regierungskritiker Dieses Treffen hatte bereits im Vorfeld für einen Eklat gesorgt: Bundesaußenminister Gabriel ist zum Abschluss seiner Reise wie geplant mit israelischen Regierungskritikern zusammengekommen. Zuvor hatte Ministerpräsident Netanyahu sein Gespräch mit Gabriel platzen lassen.
Kommentar zu Israel: Schwieriger Umgang mit der Wahrheit Der Eklat in Israel offenbart die Schwäche von Ministerpräsident Netanyahu, meint Torsten Teichmann. Berechtigte Kritik an der Siedlungspolitik versucht er mit Ideologie abzuwehren. Außenminister Gabriel hat diesen Affront gelassen gemeistert.
Deutsch-israelischer Streit: Um welche NGOs geht es? Sie kritisieren offen die israelische Siedlungspolitik und ecken damit an: die NGOs "Breaking the Silence" und "B?Tselem". Was machen die Organisationen und warum hat Netanyahu damit ein Problem?
Israel und NGOs: "Das können wir nicht hinnehmen" Israel sei eine demokratische Gesellschaft, sagt Kerstin Müller von der Heinrich-Böll-Stiftung in Tel Aviv. Aber es ließen sich Bestrebungen beobachten, regierungskritischen NGOs das Leben zu erschweren. Es sei wichtig, dass Deutschland dies thematisiere.
Erdogan über EU-Beitritt: "Warum sollen wir noch länger warten?" Nach einer Annäherung zwischen der EU und der Türkei hatte es jüngst nicht ausgesehen. Bei den Beitrittsverhandlungen macht Erdogan dennoch Druck: "Warum sollen wir noch länger warten?" Er stellte ein neues Referendum in Aussicht.


Auf den Inhalt externer Seiten hat GediKur keinen Einfluss


externe Links zu tagesschau.de

IT-News

Neuigkeiten von Heise


Auf den Inhalt externer Seiten hat GediKur keinen Einfluss

Sport

Sportnews Kicker

Kovac: "Metropole wird auf den Beinen stehen" "Die ganze Republik schaut auf uns. Wir können etwas Einzigartiges erreichen, die Spieler können Geschichte schreiben, für den Klub, für sich selbst": Was sich Eintracht Frankfurts Trainer Niko Kovac im Vorfeld gewünscht hatte, setzten die Hessen in 120 spannenden und kräftezehrenden Minuten inklusive Elfmeterschießen in die Tat um. Das reichte für den Coach, um schon ein Saison-Fazit zu ziehen.
Würzburg muss auf verletzten Diaz verzichten Mitten im Abstiegskampf der 2. Liga müssen die Würzburger Kickers einen weiteren Rückschlag wegstecken. Wie die Unterfranken am Dienstagabend bekanntgaben, hat sich Junior Diaz beim letzten Spiel in Nürnberg am Knie verletzt und fällt vorerst aus.
Saison-Aus für Wendt und Drmic Der Traum vom Pokal-Finale ist in Gladbach nach dem 6:7 i. E. ausgeträumt. Neben dem bitteren Aus erwischte die Borussen abermals das Verletzungspech. Oscar Wendt erlitt einen Ellenbogenbruch. Damit ist die Saison für Wendt gelaufen.
Saison-Aus für Wendt und Drmic Der Traum vom Pokal-Finale ist in Gladbach nach dem 6:7 i. E. ausgeträumt. Neben dem bitteren Aus erwischte die Borussen abermals das Verletzungspech. Oscar Wendt erlitt einen Ellenbogenbruch. Damit ist die Saison für Wendt gelaufen.
Hecking: "Mehr kann man nicht tun" So sahen die Trainer, Verantwortlichen und Spieler die Leistungen ihrer Teams im DFB-Pokal-Halbfinale zwischen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt (6:7 i.E.)...
Alle NHL-Play-off-Vorschauen im Überblick Ab Mittwoch um 1 Uhr startet die NHL in die Ausscheidungsspiele um den Stanley Cup. Nach Play-offs 2016 ohne kanadische Teams stehen 2017 gleich fünf kanadische Teams in den Play-offs, darunter die Traditionsklubs aus Toronto und Montreal. Eine Vorschau auf die acht Serien des Conference-Viertelfinals im Osten und Westen...


Auf den Inhalt externer Seiten hat GediKur keinen Einfluss

Wetter

Allgemeine Wetterlage In der kommenden Nacht fällt etwa südlich einer Linie Saarbrücken-Oberlausitz Regen, die im äußersten Süden auch länger andauert und kräftig ist. Dort sinkt die Schneefallgrenze allmählich auf 800 bis 600 m, wobei es 5 bis 10, in Staulagen 15 Zentimeter Neuschnee geben kann. Am östlichen Alpenrand fällt erst oberhalb 1000 m Schnee. Besonders in Oberschwaben sowie allgemein im Bergland besteht Glätte- und Schneebruchgefahr! Mit Ausnahme der Nordseeküste klingen die Schauer im Rest des Landes ab und die Wolken lockern auf. Die Tiefstwerte liegen je nach Bewölkung zwischen 5 und -3 Grad. Der Wind weht schwach aus West.Am Mittwoch bleibt es im Süden und Südosten überwiegend stark bewölkt bis bedeckt mit schauerartigen Niederschlägen, die südlich der Donau länger andauern. Dabei liegt die Schneefallgrenze meist zwischen 600 und 800 m. Im übrigen Land wechseln sich Sonne und Wolken ab und es gibt bevorzugt im Norden und Nordwesten Regen-, Schnee-, und Graupelschauer. Auch einzelne Gewitter sind möglich. Zur Küste hin sind auch längere heitere Abschnitte zu erwarten. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 12 Grad, im Bergland und an den Alpen um 3 Grad. Der Wind weht in Böen mäßig bis frisch, im Bergland stark aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Donnerstag bringen dichte Wolken im Süden und Südosten weitere Niederschläge. Oberhalb von 500 bis 600 m schneit es. An den Alpen können noch einmal um 10 cm Neuschnee hinzukommen. Sonst werden die Schauer selten und die Wolken lockern vermehrt auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen +2 und -2 Grad, in höheren Lagen um -4 Grad. Milder bleibt es nur unmittelbar an der See.
Wetter-Überblick Deutschland für den 26.04.2017 Norden: wolkig 2 °C/10 °C
Westen: wolkig 2 °C/11 °C
Süden: leichter Regen 3 °C/5 °C
Osten: wolkig 3 °C/11 °C
Wetterwarnungen für Deutschland Wetterwarnungen für Deutschland.
Österreichwetter Heute ist es in der gesamten Westhälfte Österreichs meist wolkenverhangen mit häufigen Niederschlägen, die zum Teil auch kräftig ausfallen können. Die Schneefallgrenze sinkt bereits gegen Abend auf rund 1000 Meter Seehöhe. Weiter im Osten gibt es trotz einiger ausgedehnter Wolkenfelder ab und zu Sonne und es bleibt bis zum Abend wahrscheinlich sogar noch trocken. Der Wind kommt meist schon aus Nordwest, ganz im Osten noch aus Süd. Die Höchstwerte liegen nur noch zwischen 2 und 14 Grad, im Südosten bei 16 bis 23 Grad. In 2000 Meter werden minus 3 bis plus 5 Grad gemessen.
Schweizwetter Heute ist es meist stark bewölkt und es gibt häufig Niederschläge mit Schwerpunkt in den zentralen und östlichen Voralpen und Alpen. Die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 500 und 900 Meter, vor allem in den Voralpentälern fällt teilweise auch Schnee bis auf den Talgrund. Im Süden sind auch noch einzelne Gewitter möglich. Der Wind kommt schwach aus nördlichen Richtungen. Die Höchstwerte liegen zwischen minus 1 Grad bei Chur und plus 11 Grad südlich der Alpen.



Auf den Inhalt externer Seiten hat GediKur keinen Einfluss



Horoskop

© Astrolantis Kartenlegen


Auf den Inhalt externer Seiten hat GediKur keinen Einfluss

 

 
Regierungserklärung von Außenminister Westerwelle
Wirtschaft, Politik, Gesellschaft - Politik, Wirtschaft

Regierungserklärung von Außenminister Westerwelle

Gesellschaft Politik Wirtschaft
Außenminister Westerwelle, der Mann, der sich wie kein zweiter mit Herzblut und Enthusiasmus für Sozialabbau und eine beispiellose Umverteilung von unten nach oben in Deutschland einsetzte, erklärte sich nun auch zum Robin Hood der Reichen in der gesamten EU, während seiner Regierungserklärung zur Überwindung der Krise. Die neoliberalen Unsinnigkeiten, die als Brandbeschleuniger des dahinscheidenden Kapitalismus wie eine revolutionäre Antriebstechnologie aus Star Trek wirkte, soll nun helfen, Europa aus der Krise zu holen.
Herr Westerwelle; die Welt hat nicht auf Ihre Regierungs- sondern auf Ihre Rücktrittserklärung gewartet!
Sahra Wagenknecht hielt folgende Rede auf die ignorante und aggressive Regierungserklärung Westerwelles bzw. der unverantwortlichen Politik der Blockparteien (CDU,SPD,FDP,Grüne).

 

weiter lesen
 
Versicherungen produzieren Hungersnot
Wirtschaft, Politik, Gesellschaft - Politik, Wirtschaft

Auch Versicherungen produzieren Hungersnot

Gesellschaft Politik Wirtschaft
Nicht nur Banken, auch Versicherungen setzen auf den Hunger in der Welt. Die Allianz hat im Jahr 2011 in entsprechenden Fonds 6,2 Milliarden Euro investiert bzw. auf steigende Preise für Nahrungsmittel gewettet. Diese perfide Profitmacherei treibt die Preise in die Höhe und verschärft eklatant den Hunger in der Welt. Allerdings macht die Allianz nur das, was sie gesetzlich darf und die Politik eben das, was dem Kapitalismus innewohnt und diesem eine Lebensverlängerung bietet- eine Lebensversicherung für den Kapitalismus sozusagen.

Ein Film zum Thema u.a. mit Dirk Müller:

 

 

weiter lesen
 
Spardiktate unsinnig
Zitate - Zitate globalchange - echte Demokratie


Die Finanzkrise hat bewiesen, dass dieses* Modell nicht funktioniert.


Joseph Stiglitz

Zitat von Joseph Stiglitz

„Es gibt weltweit kein einziges Beispiel dafür, dass Kürzungen von Löhnen, Renten und Sozialleistungen ein krankes Land genesen lassen. ...Es darf keine Banken geben, die so gross sind, dass man sie um jeden Preis retten muss. Und es darf keine Boni für Banker geben, die uns in den Abgrund geritten haben. Wir brauchen mehr Transparenz, mehr Einkommensgerechtigkeit und vor allem: mehr Moral.“

* der finanzmarktgetriebene Kapitalismus


Diese Aussage machte der Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger, der sich schon im letzten Jahr mit der Occupy- Bewegung solidarisierte, in einem Interview, welches im Internetportal des Tagesanzeiger.ch erschien.

 

 

weiter lesen
 
Menschen und Verständnis
Zitate - Zitate allgemein
     
 

Zitat von Goethe

 
Johann Wolfgang Goethe


„Hast du einen Menschen gern,
so musst du ihn versteh'n.
Musst nicht immer hier und da,
....“

 

Zitat von Goethe aus der Rubrik: Allgemeine Zitate, Verse, Reime und Sprüche.

   
     
weiter lesen
 
Unfug von Erich Kästner
Zitate - Zitate globalchange - echte Demokratie


Unfug von Erich Kästner


Erich Kaestner Zitate„An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.“

 

Dieses Zitat von Erich Kästner passt doch sehr gut zum aktuellen Systemerhaltungswahn mittels ...
weiter lesen
 
IWF On Tour
Wirtschaft, Politik, Gesellschaft - Politik, Wirtschaft

IWF On Tour


Der IWF tourt durch Europa, genehmigt in Finanznot geratenen Staaten Kredite und verhängt dabei nach neoliberaler Logik Spardiktate nach Art der deutschen Hausmarke Agenda 2010 (Hartz 4) und noch grausamer. Es setzt eine Entsolidarisierung fort, die einem Raubzug der Reichen gegen die Armen gleicht. Folgt dieser Entsolidarisierung eine Entzivilisierung?

Island steckte ab 2008 tief in der Krise. Nachdem im Zuge des marktradikalen Neoliberalismus private Banken ein Schuldenvolumen von 900 % des BIP anhäuften und die Krise Island erreichte, mussten die Banken verstaatlicht werden, womit die Schulden bei den isländischen Bürgen landeten; gemeint sind „natur"gemäß die Bürgerinnen und Bürger. EU und IWF boten alsbald ihre Finanzhilfe an, gegen Sparpakete (Sozialabbau, Aushebelung von Arbeitnehmerrechten, Lohnkürzungen etc.). Was nun folgte, klingt wie ein Märchen aus einer fernen Zeit in einer fernen Welt, weitab der weisen, allmächtigen Märkte - unseren Göttern. ...

weiter lesen
 
Neue Gedichte
News - Aktuelle Neuigkeiten

 

 Gedichte

Zufällig ausgewählte Gedichte bekannter Dichter, Schriftsteller bzw. Autoren des Bereiches: Weltliteratur.

 

 
Troika besucht Griechenland
Wirtschaft, Politik, Gesellschaft - Politik, Wirtschaft

Troika besucht Griechenland


ruin-griechenlandEs ist mal wieder Zeit für einen Besuch der Troika (EU, IWF, EZB) in Griechenland. Vorab wurde, wie kann es anders sein, die mangelnde Haushaltsdisziplin der Griechen angemahnt. Papademos, der als ehemaliger Vizepräsident der EZB auf illegitime Weise unter Aushebelung jeglicher demokratischer Mittel bzw. mittels "Marktkonforme Demokratie" in das Amt des Ministerpräsidenten Griechenlands gehievt wurde, um die Sparpolitik der Troika, auch gegen den Willen des griechischen Volkes, durchzusetzen, meinte; Priorität hätte für ihn die Rettung des Landes, auf die Frage der Linksallianz Syriza im griechischen Parlament, wie die griechische Regierung zu den erneuten Forderungen der Troika stünde. Diese nämlich verlangt weitere Sparmaßnahmen ...

weiter lesen
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 19 von 30
Verwandte Inhalte


Zitat

News Feed

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de

Trumps Pläne: Niedrigere Steuern für alle?
US-Präsident Trump will heute erstmals Details zu seiner mit Spannung erwarteten Steuerreform veröffentlichen. Sowohl die Einkommens- als auch die Unternehmenssteuer sollen gesenkt werden. Das wird nicht ohne neue Schulden gehen, warnen Experten. Von Andreas Horchler.

Eskaliert der Handelsstreit zwischen den USA und Kanada?
Droht ein Handelskrieg zwischen den USA und Kanada? Bereits am Montag hatte das US-Finanzministerium einen Strafzoll auf kanadische Holz-Importe angekündigt, Kanadas Premier Trudeau drohte nun seinerseits mit einer harten Reaktion.

Trump-Tochter: Der Schlüssel zum Präsidenten
Es ist kein Zufall, dass Ivanka Trump auf dem "Women20-Gipfel" neben der Bundeskanzlerin zu Frauenförderung spricht. Die Trump-Tochter ist eine Schlüsselfigur im Umfeld des US-Präsidenten. Merkel macht sich das zunutze. Von Sandra Stalinski.

Nach Eklat in Israel: Gabriel trifft Regierungskritiker
Dieses Treffen hatte bereits im Vorfeld für einen Eklat gesorgt: Bundesaußenminister Gabriel ist zum Abschluss seiner Reise wie geplant mit israelischen Regierungskritikern zusammengekommen. Zuvor hatte Ministerpräsident Netanyahu sein Gespräch mit Gabriel platzen lassen.

Kommentar zu Israel: Schwieriger Umgang mit der Wahrheit
Der Eklat in Israel offenbart die Schwäche von Ministerpräsident Netanyahu, meint Torsten Teichmann. Berechtigte Kritik an der Siedlungspolitik versucht er mit Ideologie abzuwehren. Außenminister Gabriel hat diesen Affront gelassen gemeistert.

Deutsch-israelischer Streit: Um welche NGOs geht es?
Sie kritisieren offen die israelische Siedlungspolitik und ecken damit an: die NGOs "Breaking the Silence" und "B’Tselem". Was machen die Organisationen und warum hat Netanyahu damit ein Problem?

Israel und NGOs: "Das können wir nicht hinnehmen"
Israel sei eine demokratische Gesellschaft, sagt Kerstin Müller von der Heinrich-Böll-Stiftung in Tel Aviv. Aber es ließen sich Bestrebungen beobachten, regierungskritischen NGOs das Leben zu erschweren. Es sei wichtig, dass Deutschland dies thematisiere.

Erdogan über EU-Beitritt: "Warum sollen wir noch länger warten?"
Nach einer Annäherung zwischen der EU und der Türkei hatte es jüngst nicht ausgesehen. Bei den Beitrittsverhandlungen macht Erdogan dennoch Druck: "Warum sollen wir noch länger warten?" Er stellte ein neues Referendum in Aussicht.


Dissertation Drucken Pagerank Linkliste Linktauschpartner Linktausch
GediKur Webindex Kunst und Kultur
Gedicht und Bild Elib Directory: Internationales Verzeichnis für Online-Business. URLTRA.de - Webkatalog zu Schriftsteller & Literatur individuelle Gedichte, Reime und Geschichten
Gedankenmüllschmiede
Lyrik&Songtexte

raduga | joomlaportal

nach oben